Biokat’s Diamond Care Multicat Katzenstreu im Test #cats #Katzen #Klumpstreu

gesponserter Beitrag!

Mit zwei Stubentigern daheim braucht man beim Thema Katzentoilette vor allem eines: ein verlässliches Katzenstreu, welches nicht nur meinen Bedürfnissen, sondern vor allem denen unserer Katzen gerecht wird.

Für mich ist wichtig, dass sich Katzenstreu einfach einfüllen und herausnehmen lässt. Ausserdem sollte es recht lange halten und wenns dann noch gut duftet und aus natürlichem ton mit Aktivkohle besteht, ist das schon die halbe Miete.

Für unseren Paul und unsere Clementine ist daneben natürlich noch wichtig, dass sich die beiden auf dem Streu wohlfühlen. Wer mag schon eine Toilette benutzen, die einem nicht behagt? Katzen sind da genau wie Menschen. 

BIOKAT’S DIAMOND CARE MULTICAT FRESH

Über das Frankenbloggertreffen dieses Jahr, bekamen wir 2 Säcke Biokat’s Diamond Care Multicast Katzenstreu zum Testen.

Dieses wurde extra für Haushalte mit mehreren Katzen entwickelt und abgestimmt. Durch die 2in1 FreshLock Formula sollen unangenehme Gerüche gebunden werden und es soll für eine langanhaltende Frische in der Katzentoilette sorgen.

Die enthaltene Aktivkohle, sichtbar als kleine dunkle Körnchen im Streu, besticht durch hohe Saugfähigkeit und hochwirksame Geruchsbindung. Super finde ich, dass diese Aktivkohle aus Kokosnuss-Schalen hergestellt wird und somit aus einem nachwachsenden Rohstoff besteht.

WAS IST AKTIVKOHLE?

Aktivkohle ist ein Kohlestoffkörper, welcher hochporös ist und eine enorme innere Oberfläche besitzt. Durch die physikalischen Kräfte bindet Aktivkohle besonders fest unangenehme Gerüche und kommt beispielsweise auch in Geruchsfiltern im Haushalt zum Einsatz. Wusstet ihr, dass man eine irrsinnige Fläche von einem halben Fussballfeld, das sind 2000qm , erhalten würde, würde man nur 2 Gramm Aktivkohle auseinander falten. Wahnsinn oder?

ZURÜCK ZUM KATZENSTREU

Neben den Aktivkohle-Körnchen, besteht das Katzenstreu aus Granulat, aus natürlichem Ton mit feiner Körnung. Zudem hat das Streu einen dezenten, frischen Duft, welcher auch unsere beiden Katzen nicht stört. Manchmal ist es ja so, dass Katzen sensibel auf Düfte reagieren und dann die Katzentoilette meiden könnten. Unsere mögen den Duft, beziehungsweise er stört sie keineswegs.

Nachdem ich also unsere Katzentoilette einmal komplett gereinigt hatte, wurde sie mit dem neuen Biokat’s Streu gefüllt. Hierbei staubt es etwas, was aber ganz normal ist und auch bei anderen Katzenstreus so ist.

Durch die feine Körnung tragen die Katzen das Streu natürlich beim Verlassen der Toilette auch vor diese. Schnell ist sie aber wieder aufgesaugt.

Das Streu lässt sich gut verscharren. Unsere beiden Fellnasen scharren immer, wie die Weltmeister 😉 .

Wichtig ist bei der Suche nach dem perfekten Streu, die Saugfähigkeit. Hier punktet das Diamond Care auf ganzer Linie. Ich habe euch das mal in einer Schüssel mit etwas Wasser fotografiert. Die Flüssigkeit wird sofort gebunden und verklumpt optimal zu einem kleinen Ball. Dieser lässt sich super mit der Katzenschaufel aus dem Streu entnehmen ohne, dass etwas abfällt. Richtig gut.

Ein Sack Biokat’s Diamond Care Multicat Streu beinhaltet 8kg und kostet etwa 8,99Euro. Das ist ein durchschnittlicher Preis für gutes Katzenstreu und total angemessen.

Wir sind von diesem Katzenstreu absolut überzeugt und begeistert. Es klumpt gut, duftet angenehm frisch nicht nur beim Einfüllen, die Katzen mögen es und es ist recht ergiebig.

Die Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Alle Berichte beruhen auf meiner eigenen Meinung, sowie auf meiner selbst gemachten Erfahrung.

*sponsored post

Schreibe einen Kommentar