Der AEG CX7-45ANI AKKUSAUGER absolut überzeugend #Akkusauger #AEG #Haushalt

gesponserter Beitrag: WERBUNG MIT CHARAKTER!

img_4920

Staubsauger hatten wir nun tatsächlich schon einige im Test hier bei uns zu Hause. Saugroboter, Wasserfiltersauger, Zyklonsauger und auch Akkusauger, die Produktpalette ist in der heutigen Zeit wirklich umfangreich und manchmal ist es gar nicht so einfach den einen, idealen Sauger für sich und sein Heim zu finden.

Noch vor 2 Jahren hätte ich behauptet, dass man nicht mehr als ein Gerät im Haushalt braucht, inzwischen bin ich ganz froh, dass es verschiedene Wahlmöglichkeiten gibt. So bin ich ein großer Fan von Akkusaugern geworden. Auch hier sind die Unterschiede von Hersteller zu Hersteller mitunter wirklich immens und gerade mit Haustieren und einigen dekorativen Teppichen in der Wohnung, muss auch ein Akkusauger so einiges leisten.

Die vergangenen Wochen durften wir den AEG CX7 45ANI Akkusauger auf Staub und Krümel testen.

ETWAS WISSEN ÜBER AEG GEFÄLLIG???

Bereits seit 125 Jahren steht die Marke AEG für Erfahrung und hochwertige Haushaltsartikel und manchem mag der Werbespruch *AUS ERFAHRUNG GUT* ein Begriff sein. Inzwischen gehört AEG zum schwedischen Konzern Electrolux welcher weltweit zu den führenden Herstellern von Haushaltsgeräten gehört. Sowohl im privaten als auch in der gewerblichen Nutzung ist Electrolux vertreten.

Seit 1907 gab es bereits einen sogenannten künstlerischen Beirat bei AEG, welcher sich auch bis heute mit dem Bereich Produktdesign befasst. AEG war somit der erste Hersteller in Haushaltsbereich, der auf Design und ein ansprechendes Aussehen Wert legte. Mit Erfolg. Ebenso wichtig wie ein ansprechendes Design ist natürlich die Weiterentwicklung und so wurde AEG 2014 mit dem Plus X Award als innovativste Marke ausgezeichnet.

AEG CX7 45ANI AKKUSAUGER

Über die Freundin Trendlounge bekamen wir als einer von 25 ausgewählten Testern die Gelegenheit, den AEG CX7 45ANI Akkusauger ausführlich zu testen und auszuprobieren. Er gehört zu Ergorapido Produktfamilie und wurde auf der IFA erstmals vorgestellt.

img_4616

Der Akkusauger war kompakt und sicher verpackt in einem handlichen Paket. Vor der ersten Inbetriebnahme muss der Akkusauger noch zusammengebaut werden. Dank der übersichtlichen und leicht verständlichen Bedienungs- und Aufbauanleitung ist der Aufbau aber wirklich in wenigen Handgriffen zu bewerkstelligen. Einfach am Griff eine Schraube lösen, den Stilgriff hineinschieben und die Schraube wieder festziehen. Simpel oder?

img_4617

LIEFERUMFANG

  • 1 x AEG CX7-45 ANI Akkusauger inklusive Handsauger
  • 1 x Ladestation mit integriertem Zubehör
  • 1 x Elektrosaugbürste für den Handstaubsauger

img_4917

Optisch ist der AEG CX7 45 ANI Akkusauger ein echtes Highlight. Hauptsächlich ist das Gerät in schlichtem Weiss gehalten mit abgesetzten Silber-Grauen Akzenten. Die Zubehörteile, die Fugenbürste und die Elektrosaugbürste für den Handsauger, sind schwarz.

img_4936

Absolut genial finden wir die integrierte LED Lichtleiste vorne an der Düse des Saugers, darauf gehen wir weiter unten noch näher ein. Insgesamt gefällt uns das schlanke Design des Akkusaugers sehr gut.

img_4921

Als erstes muss der Akkusauger nun auf der dazugehörigen Ladestation aufgeladen werden. Hierzu einfach die Station an die Steckdose anschliessen und den Akkusauger hineinstellen. An der Rückseite des Saugers ist hier die Vertiefung zum Laden, man muss manchmal ein wenig hantieren, bis der Sauger richtig in der Ladestation angeschlossen ist und steht. Aber daran gewöhnt man sich schnell. Der Akkusauger war bereits teilweise vorgeladen und so benötigte er noch lediglich etwa 2,5Stunden bis er voll geladen war.

img_4939

Während der Ladezeit blinkt auf der Vorderseite ein orangener LED Ladebalken und zeigt so auch an, wenn der Sauger voll geladen ist, dann erlischt das Licht. Der Akkusauger verfügt über eine intelligente Lade-Stopp Funktion. Das Ladesystem der CX7 Lithium-Generation schaltet sich nach vollständiger Ladung der Akkus automatisch ab und verhindert so eine unnötige Stromaufnahme. Die LED Akkuanzeige zeigt auch während des Saugens an, wieviel Akku der Staubsauger noch hat.

Übrigens wird die Fugendüse einfach am Stil der Ladestation eingeklickt und ist so immer griffbereit, wenn man diese benötigt. Diese Aufbewahrungsmöglichkeit finde ich sehr gut.

img_4929

AUF EINEN BLICK

  • Motorbetriebene Bodendüse mit Doppelgelenk und LED Frontlicht
  • Filterschnellreinigungsfunktion
  • Farbe: Satin White
  • Gewicht: 2,79 kg
  • Max. Akku-Laufzeit (Minuten): 45
  • Akkutyp: Li-ion
  • Max.Akku-Ladezeit (Stunden): 4
  • Farbe Staubbehälter: Onyx shade
  • Staubbehältervolumen (Liter): 0.5
  • Freistehende Parkfunktion: ja
  • Elektrosaugbürste: ja
  • Flexible 2in1-Funktion
  • 180° EasySteer™ Manövrierbarkeit
  • BRUSHROLLCLEAN™ Technologie
  • 2 Leistungsstufen
  • Ladestation mit integriertem Zubehör
  • freistehend oder zur Wandmontage
  • Filterschnellreinigungsfunktion
  • UVP: EUR 349,95

IM ALLTÄGLICHEN GEBRAUCH

Besonders gespannt war ich natürlich auf die Saugleistung und auf die Akkulaufzeit. Der Akkusauger ist unglaublich einfach zu bedienen. Am langen Griff des Stieles befindet sich vorne der Einschaltknopf, sowie ein zweiter Knopf um die Leistungsstärke zu wechseln. Man hat die Wahl zwischen zwei Leistungsstufen. In der schwächeren Stufe, dem ECO-Betrieb ist der Akkusauger etwas leiser, dafür saugt man natürlich dann nicht mit der vollen Saugleistung. Der ECO-Betrieb ist optimal, wenn ich mal eben noch schnell den Flur saugen möchte oder die Brötchenkrümel morgens vom Boden saugen möchte, wenn meine Männer alle ausser Haus sind. Ansonsten nutze ich ausschliesslich die stärkere Stufe, mit welcher man auch problemlos Teppiche und Polster zuverlässig absaugen kann.

img_4927

Natürlich habe ich den Akkusauger auch einigen Härtetests unterzogen und damit Tannennadeln, Glitzerstaub und Co weggesaugt. Ich binde unseren Adventskranz jedes Jahr selbst und da fällt eine ganze Menge an Schmutz von den Tannenzweigen und der Dekoration an.

img_4805

Der AEG CX7 45 ANI Akkusauger konnte hier wirklich zeigen, was in ihm steckt und er hat ganze Arbeit geleistet. Restlos wurde alles ohne Problem in kürzester Zeit eingesaugt. Ich bin sehr beeindruckt.

img_4803

Hier bewährt sich auch die helle LED Beleuchtung an der Saugbürste. Man sieht dadurch wirklich jeden noch so minimalsten Staubflocken. Gerade in dunkleren Ecken oder beim Saugen unter Möbeln ist diese Beleuchtung 1A und ich finde sie absolut großartig.

img_4948

 

Zusätzlich verfügt die Bürste über einen wunderbaren Bewegungsradius und ist innerhalb von 180 Grad frei schwenkbar nach oben, unten, links und rechts. Hierdurch erreicht man wirklich jeden Winkel in der Wohnung und es lässt sich sehr angenehm damit saugen. Dies verdankt man auch dem echt geringen Gewicht des Gerätes. Mit einer Hand schwebt man geradezu durch die Wohnung.

img_4930

Überhaupt ist der AEG Akkusauger sehr wendig und dank der integrierten Rollen unterhalb der Saugbürste ist er unglaublich leichtläufig. Die Rollen sind Boden schonend und man kann damit auch problemlos empfindlichere Böden absaugen ohne Kratzer zu hinterlassen. Im Innern der Bodendüse sorgt eine Bürstenwalze dafür, dass jeglicher Staub und Schmutz, Tierhaare und Krümel optimal aufgenommen und eingesaugt werden können.

img_4943

Zum Säubern der Walze kann man diese einfach aus der Bodendüse herauslösen und säubern. Allerdings verfügt der Akkusauger noch über ein weiteres technisches Innovationshighlight. Dem BRUSHROLLCLEAN. Hierbei handelt es sich um eine patentierte Bürstenreinigungsfunktion. Auf der Oberseite der Bodendüse befindet sich eine PRESS Taste, welche man übrigens einfach mit einem Fuss bedienen kann. Tritt man diese schaltet sich im normalen Betrieb des Saugers eben genannte Brushrollclean Funktion ein. Das nun ertönende Geräusch mag erst etwas befremdlich klingen, denn in dieser Funktion werden kleine scharfe Messer ausgefahren. Hierdurch werden in die Bürste umwickelte Schnüre und Haare zerschnitten und einfach aufgesaugt. Die Rolle ist danach wieder wie neu. Innovation auf richtig hohem Niveau. Ich weiss gar nicht wie viele Stunden ich in meinem bisherigen Dasein als Putzfee des Hauses schon damit verbracht habe, irgendwelche Fäden und meine langen Haare aus den Rollen anderer Bodensauger zu fädeln. Nervig und zeitraubend. Hier ist das kein Thema mehr.

img_4944

Der Akkusauger kann mit etwas Übung freistehend kurz geparkt werden. Dies ist ein wenig wacklig aber es funktioniert.

Im ECO Betrieb hält der Akku etwa 40 Minuten durch, in der höheren Stufe schafft er bei uns im Test ca 25-30 Minuten bis er wieder auf die Ladestation zum Aufladen muss. Dies klingt erstmal wenig aber durch die sehr gute Saugleistung auch auf Teppichen, reicht diese Zeitspanne vollkommen, um unsere gesamte Wohnung einmal durch zu saugen.

img_4932

Der im Gerät integrierte Handsauger lässt sich durch Drücken eines Knopfes oberhalb aus der Arretierung lösen und man kann den Handsauger so einfach entnehmen. Nun kann man ihn entweder einfach so nutzen, um auf Oberflächen ein paar Krümel einzusaugen oder man setzt die Möbel- und Fugenbürste, welche ja in der Ladestation aufbewahrt wird, vorne an den Handsauger ein. Mit dieser kann man einfach und sorgfältig Fussleisten absaugen oder mal eben Ecken und Spalten aussaugen.

img_4942

Des weiteren  befindet sich im Lieferumfang ja auch noch die Elektrosaugbürste für den Handsauger. Auch diese wird einfach auf den Handsauger aufgesteckt und empfiehlt sich besonders zum Aufsaugen von Tierhaaren. Gerade Polstermöbel, wie unsere helle Couch oder unser Sessel sind doch recht anfällig für die schwarzen und roten Katzenhaare unserer Katzen und auch der von mir so geliebte Katzenkratzbaum wird gerne mal vollgehaart. Hier ist die Elektrosaugbürste absolut zuverlässig und mit wenigen Handgriffen ist die Felloberfläche des Kratzbaumes komplett von Katzenhaaren befreit. Auch auf dem dicken Baumwollstoff unserer Wohnzimmermöbel lassen sich die Haare einfach absaugen. Obwohl der Handsauger nur über eine Leistungsstufe verfügt, leistet er ganze Arbeit.

img_4940

Ein weiterer Punkt, welcher uns immer wieder negativ auffällt ist die Reinigung des Staubbehälters bei beutellosen Saugern. Oftmals steht man schnell in einer Staub- und Schmutzwolke oder muss lange hantieren, um den Staubauffangbehälter zu reinigen. Bei unserem ersten beutellosen Sauger vor ein paar Jahren artetet das säubern der Staubbehälters und des zugehörigen Filters in echte Sisyphus Arbeit aus. Hier beim AEG CX7 45 ANI Akkusauger ist dies ganz anders.

img_4945

Zum Entleeren des Staubbehälters entnimmt man zuerst den Handsauger aus dem Akkusauger um dann mit einem Knopf die Arretierung des Staubbehälters zu lösen. Den Filter kann man einfach aus dem Behälter heraus ziehen und den Staub und Schmutz in den Mülleimer leeren.

img_4946

Vorsicht, am Filter sitzt ebenfalls einiges an Staub und Tierhaaren, entweder schüttelt man dies vor dem Öffnen des Behälters ab oder man schüttelt den Filter über oder besser im Müllereimer einmal ordentlich aus. Die Tierhaare unserer Katzen haben sich hier richtig schick in den Filter *gebohrt*, diese kann man entweder per Hand herausziehen oder man fegt den Filter kurz mit einem Handfeger ab.

img_4947

Zur gründlichen Reinigung kann man den Filter auch unter lauwarmem Wasser ohne Spülmittel oder ähnlichem, reinigen. Danach sollte er allerdings mindestens 12 Stunden trocknen.

Ganz besonders freue ich mich, dass ich dank dem AEG Akkusauger nun auch schnell und problemlos unser Treppenhaus saugen kann. Früher musste ich hier entweder unseren schweren Wassersauger samt Verlängerung ins Treppenhaus schleppen oder zog bewaffnet mit Besen und Kehr-Set in den Krieg. Nun schnappe ich mir meinen neuen Akkusauger von AEG und in 5 Minuten ist unser Treppenhaus staubfrei. Wunderbar.

Übrigens kann man die Akkuladestation auch platzsparend an der Wand montieren.

FAZIT

Der AEG CX7-45 ANI Akkusauger überzeugt durch ein sehr schönes Design und macht optisch einiges her.

Die Akkuleistung ist mit durchschnittlich 30 Minuten in der höchsten und bis zu 45 Minuten in der ECO Stufe vollkommen ausreichend. Wobei ich sagen muss, dass ich ihn eher als Zweitgerät bei uns im Haushalt sehe. Eben um mal eben schnell durch zu saugen, Krümel vom Frühstück zu entfernen oder den Kratzbaum und die Polstermöbel von Tierhaaren zu befreien. Im täglichen Gebrauch wäre der Staubbehälter für unseren 5 Personen und 8 Pfoten Haushalt einfach zu gering. Für einen 1-2 Personen Haushalt hingegen würde ich ihn als alleinigen Staubsauger durchaus sehen.

img_4937

Der Sauger ist wendig, die integrierte LED Beleuchtung erfüllt absolut seinen Zweck und ermöglicht es einem auch in dunklen Ecken und unter Möbeln jedes Staubkörnchen zu erwischen.

Im ECO Modus läuft er leise aber nicht ganz so saugstark. In der leistungsstärkeren Stufe hingegen ist er etwas geräuschsintensiver aber nicht übermässig laut.

Sein geringes Gewicht sorgt dafür, dass man gerne und problemlos die gesamte Wohnung zuverlässig saugen kann. Schnell kann man auch mal eben ein Polster absaugen, denn mit einem Handgriff ist der Handsauger aus dem Akkusauger herauszunehmen.

img_4933

Das Zubehör ist gut durchdacht und die Aufbewahrung der Fugendüse in der Ladestation einfach intelligent gelöst. So eine Lösung, etwa an der Rückseite der Ladestation hätten wir uns auch für die Elektrodüse für den Handsauger gewünscht.

Die Verarbeitung ist hochwertig und auch die Reinigung ist schnell zu bewerkstelligen. Alles in allem sind wir absolut begeistert vom AEG CX7-45ANI und können ihn uneingeschränkt weiterempfehlen. Ein tolles und vor allem innovatives Gerät aus dem Hause AEG.

Derzeit bekommt man ihn beispielsweise bei AMAZON für knappe 270,-Euro.

Bei Mihaelas Testfamily findet ihr übrigens auch ein tolles Video zur Lautstärke des AEG Akkusaugers in Aktion HIER!!!

img_4924

Die Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Alle Berichte beruhen auf meiner eigenen Meinung, sowie auf meiner selbst gemachten Erfahrung.

*sponsored post

Schreib einen Kommentar