KLARSTEIN VitAir Turbo Heißluftfritteuse im #Test

gesponserter Beitrag : Kann Spuren von Werbung enthalten! 😉 DSC_3695

Manche haben es vielleicht schon mitbekommen anhand der leckeren Rezepte die vergangenen Tage : Ich durfte die VitAir Turbo Heißluftfritteuse von Klarstein ausführlich für euch unter den Kochlöffel nehmen und habe die letzten Wochen so Einiges damit ausprobiert und gezaubert. Heute bekommt ihr nun endlich meinen ausführlichen Bericht mit allen Rezeptlinks und weiteren Tips und Tricks und was ich auch noch damit ausprobieren werde, erfahrt ihr ebenfalls. Also viel Spass beim Lesen.

Schon seit Jahren, damals kam gerade das erste Modell einer Heißluftfritteuse auf den Markt, oder zumindest ist mir das da zum ersten Mal aufgefallen, wollte ich unbedingt mal eine Heißluftfritteuse ausprobieren und dank KLARSTEIN durfte ich dies nun endlich auch ausgiebig machen.

DSC_3698

Allein das Design hat mich vom ersten Moment an echt begeistert. Sie ist Apfelgrün *Ich liebe Apfelgrün* mit weiss und sieht einfach futuristisch aus, wie ein kleines Ufo. Ich bin ja bekanntlich ein kleines Designopfer und da hat mich die VitAir direkt gefangen genommen.

Dazu kommen die wirklich vielfältigen Funktionen mehrere Geräte, die die VitAir in sich vereint und ich gebs zu, ich bin was das angeht wirklich schwer beeindruckt.

DSC_3700

Durch das integrierte Halogen-Infrarot-Heizelement kann man schnell und unkompliziert Fleisch, Fisch und Gemüse in Rekordzeit auf gesunde Art und Weise garen. Man kann mit frischen Zutaten arbeiten oder aber auch mal zu Tiefkühlware greifen, wenns schnell gehen muss.

Mal eben ein Frühstücksei in der Muffinform ist überhaupt kein Problem. Ich wollte das erst gar nicht glauben, aber man kann einfach ein Ei aufschlagen und in eine Silikon Muffinform geben.

DSC_3731

Etwas Salz, Pfeffer und Paprikapulver drüber streuen und für 7 Minuten auf den Rost oben bei 190° Celsius stellen und schon hat mein ein leckeres Ei. Total cool und die Jungs sind davon total begeistert.

DSC_3743

Vorheizen ist nicht nötig, einfach reinstellen und loslegen, was mir sehr gelegen kommt. Ein weiterer toller Aspekt ist natürlich, dass das alle ohne zusätzliche Zugabe von Öl funktioniert. Auch das konnte ich nicht wirklich glauben, aber es funktioniert tatsächlich und man bekommt sogar knackige und tolle Pommes Frites darin hin. Nicht so, wie aus der Fett-Fritteuse ganz klar, aber um Welten besser, als Backofen-Pommes und ich finde sie auch schmackhafter als Fett-Pommes. Einfach toll.

SAM_0509 SAM_0504

Hierzu einfach den Gitterkorb durch die mitgelieferte Aufhängestange, welche man auch für Hähnchen übrigens nutzen kann, in die Fritteuse hängen, das Pommes Programm starten und schon werden diese schonend und schnell darin gebacken. Super knackig und einfach top. Mit diesem Ergebnis hätte ich gar nicht so gerechnet muss ich gestehen.

Die revolutionäre Gerätebauweise und Ventilationstechnik des Heißluftgarers garantieren eine gleichmäßige Hitzeverteilung im Gerät und lässt Garsäfte nicht als Dampf entweichen. Beinahe 60% Zeitersparnis und es trocknet nichts aus. Jedes Gericht gelingt im Handumdrehen und alles behält seinen Saft und Biss.

Sowohl die Temperatur und die Laufzeit können manuell eingestellt werden. Temperaturen zwischen 50° bis 230° C und die Laufzeiten, bis maximal 1 Stunde, sind möglich. Man kann zwischen vielen verschiedenen Automatikfunktionen wählen um so beispielsweise Pommes, Grillhähnchen, Kuchen, Pizza, Steak oder Schaschlik minutengenau und perfekt zu garen. Eine Timerfunktion ermöglicht den zeitgesteuerten Start des Halogenofens, sodass Sie nach dem Aufstehen frisch gebackene Brötchen oder nach einem stressigen und langen Arbeitstag ein fertiges Abendessen erwarten. Alle Funktionen werden bequem über ein frontseitiges Touch-Bedienpanel gesteuert, wobei ein LCD-Display stets Auskunft über gewählte Programme, Temperaturen und Laufzeiten gibt.

DSC_3710

Ausserdem kann man in der VitAir wunderbar backen. Hierfür gibt es eine kleine runde Blechform, in welcher sich super Buchteln und Franzbrötchen herstellen lassen.

Also von den Backergebnissen bin ich wirklich überaus begeistert. Wobei ich zugeben muss, dass die VitAir da für uns schon fast zu klein ist. Aber wir sind ja schliesslich auch ein 5 Personen Haushalt. Aber durch die angenehmen Handhabung, backe ich auch gerne 2 Runden darin.

Auf dem Grillrost lassen sich wunderbar Steaks und Co zubereiten oder die Sonntagsbrötchen.

DSC_3699

Das stylische, kuppelartige Gehäuse aus doppelwandig verarbeitetem Kunststoff besitzt ein 310° Panorama-Sichtfenster über das der Kochvorgang verfolgt werden kann. Die Anti-Haft-Beschichtung der Einsatzwanne reduziert den Putzaufwand, wobei deren Reinigung auch in der Geschirrspülmaschine möglich ist.

DSC_3702

Ich kanns euch sagen, ich bin total überzeugt und begeistert. Vor allem hat mein keine Vorlaufzeit, man kann direkt loslegen und auch danach hat man nicht die Hitze in der Wohnung, denn nach dem Öffnen der Heissluftfritteuse ist diese ruck zuck wieder verflogen. So macht Backen auch im Sommer einfach Spass.

Auch Kartoffelspalten sind im 3D Gitterkorb schnell zubereitet und mit leckerem selbstgemachtem Kräuterquark einfach ein Gedicht. Ich könnte das ja täglich essen.

DIE WICHTIGSTEN FEATURES AUF EINEN BLICK

  • Heißluftfritteuse zum öllosen Frittieren, Backen, Grillen und Rösten
  • 1400W Halogen-Infrarot Heizelement für gleichmäßige Hitzeverteilung
  • kein Auftauen, kein Vorheizen nötig
  • 9 Liter großer Garraum
  • manuelle und Automatikprogramme
  • stylisches, kuppelartiges Design aus Kunststoff mit großem 310°-Sichtfenster
  • einfache Reinigung dank Anti-Haft-Beschichtung der Einsatzwanne
  • inkl. großem Zubehörpaket: Metall-Rundblech, Grillrost, Hähnchenspieß und 3D Grillkäfig

DSC_3709

DIE EIGENSCHAFTEN

  •  optionales Zubehör: Dampfgareinsatz (10012342), Steak-Käfig (10012343), Drehspießrotator (10012344)
  • Timereinstellung: max. 1 Std. / minutenweise einstellbar
  • Temperatureinstellung: 50 – 230°C
  • zuschaltbare Rotation für 3D-Grillkäfig und Grillspieß
  • Universalprogramm
  • Grillspießprogramm mit Rotation
  • Grillkäfigprogramm
  • Backprogramm
  • Pizzaprogramm
  • Steakprogramm
  • Schaschlikprogramm
  • Timerfunktion für zeitgesteuerten Start
  • entnehmbare Einsatzwanne mit Anti-Haftbeschichtung
  • digitale Armatur zum Einstellen von Temperatur und Zeit
  • Deckelsicherung
  • automatische Abschaltung bei Programmende oder geöffnetem Deckel
  • Akustiksignale
  • Ventilatorlüftung
  • hochauflösendes LCD-Display
  • Stromversorgung: 220-230V, 50/60Hz

DSC_3703

WAS WIRD GELIEFERT

  • 1 x Gerät
  • 1 x Einsatzwanne
  • 1 x Metall-Rundblech
  • 1 x Grillrost
  • 1 x 3D Grillkäfig
  • 1 x Hähnchenspieß
  • 1 x Greifzange
  • deutschsprachige Bedienungsanleitung (weitere Sprache: Englisch)

DIE ABMESSUNGEN

  • 34 x 32 x 48cm (BxHxT)
  • Gewicht: ca. 4,1 kg

Hier habe ich euch alle Rezepte und Gerichte, die ich so ausprobiert habe die letzten Wochen mal aufgelistet :

Einfach anklicken und ihr gelangt direkt zum entsprechenden Beitrag 😉

DSC_3759

SAM_0481

DSC_3738

DSC_3725

Was ich noch unbedingt ausprobieren möchte :

  • Nudeltorte mit Carbonara Sauce
  • Hackbällchen Brot
  • ein ganzes Grillhähnchen

Übrigens findet ihr bei Enie für Klarstein auf einer extra Seite viele tolle Rezeptideen zum Backen, Kochen und Mixen. Unter Rezeptideen von ENIE könnt ihr hier in den neusten Kreationen stöbern.

Und solltet ihr bei ENIE nicht fündig werden, dann werft doch mal einen Blick auf Urban-Hunger.com. Hier findet ihr beispielsweise das Rezept zum Lila Kartoffel-Rösti Burger .

SAM_0471

Die Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Alle Berichte beruhen auf meiner eigenen Meinung, sowie auf meiner selbst gemachten Erfahrung.

*sponsored post

32 comments

  1. Angie says:

    Oh das sieht ja echt wundervoll aus, das ist ja wirklich ein tolles Allround Gerät <3 Das fehlt hier bei mir auch noch, muss ich ja glatt mal schnökern gehen.

    • Frini says:

      Ich hätte nie gedacht, dass sie so vielfältig ist und diese Palette an Möglichkeiten bietet und dann sieht sie auch noch schick aus 😉 Einfach perfekt für uns!

      Liebste Grüße *Frini*

  2. Andrina says:

    Ja wie geil ist das denn?! Die passt ja farblich perfekt zu meinem Staubsauger-Roboter, den ich gerade teste <3 Ich bin mehr als begeistert, was man mit der Vitair alles anstellen kann, das sieht so dermaßen lecker aus. Hmm… ich glaube, die brauche ich 😀 Eben weil sie so gut zum Staubsauger passt ^^

    Liebe Grüße
    Andrina

    • Frini says:

      Huhu liebe Andrina,

      das ist natürlich ein mega Kaufgrund, dass die Heissluftfritteuse zum Saugroboter passt farblich. Ich kann das soooooo gut verstehen 😉 *hihi*

      Mal im Ernst, ich liebe die VitAir Turbo und bin schwer beeindruckt, was man damit alles zaubern kann. Vor allem auch bei wärmeren Temperaturen. Einfach super!

      Liebste Grüße *Frini*

    • Eva says:

      Hallo Frini,
      hab mir die Klarstein Friteuse auch bestellt. Vom Ergebniss her hat sie mich schon überzeugt. Aber leider ist der Plastikgeruch beim arbeiten mit der Friteuse auch nach mehrmaligem Gebrauch immer noch furchtbar. Hab Angst dass dadurch giftige Stoffe ins Essen gelangen.
      Ist das bei deiner nicht so?
      LG Eva

      • Frini says:

        Hallo Eva,

        also, ich habe das nun schon öfter bei FB in den diversen Klara und Co Gruppen gelesen. Bei mir ist das überhaupt nicht so und war auch Anfangs nie ein Problem. Ich an deiner Stelle würde das beim Kundenservice reklamieren.

        Liebste Grüße *Frini*

  3. Mariana says:

    Neben den ganzen Vorteilen einer Heißluftfritteuse sieht es wie ich finde auch optisch sehr schick aus. Dieses Gerät bietet finde ich viele Möglichkeiten! Schöner Artikel 😀

  4. Marina P. says:

    Nach deinem Bericht habe ich es auch gewagt und mir vor 14 Tagen eine Heißluftfritteuse bestellt. Bisher habe ich Pommes, Kartoffel-Spalten, Hähnchen und Spieß ausprobiert und alles wurde wunderbar.
    Danke für den tollen Bericht!

  5. Eva says:

    Ich würde die Klarstein Friteuse nicht mehr kaufen. Sie stinkt immer noch furchtbar. Allein schon wenn ich den Deckel nach längerer Zeit wieder öffne. Nicht auszudenken was da für Giftstoffe aus dem Plastikteil beim frittieren enweichen. Guten Appettit.

    • Frini says:

      Liebe Eva,

      dieses Problem hatten wohl schon einige Kundinnen, diese konnten die Fritteuse zurück schicken und bekamen kostenlos Ersatz geliefert. Die Regel ist dies auf jeden Fall nicht und unsere zB hat nie gestunken oder überhaupt irgendwie gerochen.

      Liebste Grüße *Frini*

  6. Iris gerlach says:

    Dieses Gerät ist vielfältig einsetzbar was ich so gehört habe ist sie ein Alleskönner backen braten einkochen für mich das richtige meine Marmelade brennt oft auf dem Herd an kocht über alles richt und den Herd bekomme ich danachschlecht sauber

  7. Erik Lang says:

    Hi,
    ich finde nirgends etwas zur Geruchsentwicklung beim Frittieren. Kannst mir jemand etwas darüber sagen?
    Normale Fritteusen stinken meistens wie ne ganze Frittenbude….
    und die von Klarstein???
    In kleinen Wohnungen ist das ja immer ein Thema!

    Danke, LG, Erik

    • Frini says:

      Hallo lieber Erik,

      danke für deinen Kommentar.

      Also, da hier ja komplett ohne weitere Zugabe von Fett gearbeitet wird, hält sich die Geruchsentwicklung stark in Grenzen. Es riecht lediglich nach dem entsprechenden Lebensmittel, welches man gerade zubereitet. Es stinkt also nicht nach Frittenbude.

      Natürlich muss man die Heissluftfritteuse regelmässig reinigen, denn sonst verbreitet sich der Geruch des *Fettes* des Frittierguts natürlich, beim erneuten Gebrauch, in der Wohnung. Die Selbstreinigung ist aber total einfach und bequem zu erledigen. So eine Reinigung empfehle ich übrigens auch vor dem ersten Gebrauch, da manche Besitzer von einem unangenehmen Plastikgeruch am Anfang berichten. Bei mir war davon allerdings auch nichts zu riechen. 😉

      Wir können jedem, gerade mit kleiner Wohnung nur zu einer Heissluftfritteuse raten und sind sehr begeistert.

      Viele liebe Grüße

      *Frini*

  8. sally says:

    hallo,
    habe heute meinen „Klarstein“ bekommen und direkt Karoffeln geschält und Pommes draus gemacht. Hab es dann in den „Käfig“ rein und 230° 25 gegart. Sie kamen halb roh raus, die Kurste total fest und haben nach rein gar nichts geschmeckt. Was hab ich falsch gemacht? Wie soll dann da ein Hänchen cross und saftig werden, soll ja unfähr die gleiche Gradzahl und Tempertur sein???

    • Frini says:

      Huhu,

      Pommes macht man einfach im Käfig im Pommes Programm.
      Hähnchen wird im Hähnchenprogramm gemacht auf dem Drehspiess, das wird richtig gut. Aussen knusprig und innen perfekt saftig und durch.

  9. Andrea says:

    Ey, so wie deine Bilder aussehen musst du umbedingt ein Rezeptebuch zum Actifry zusammenschreiben! 🙂 Die Gerichte sehen wirklich sau lecker aus. Ich bin schon in der ein oder anderen Facebook-Gruppe zum Actifry unterwegs aber es ist echt nicht so leicht außergewöhnliche Rezepte zu finden. Werde auf jeden Fall mal die Dinge ausprobieren! Liebe Grüße

  10. Irmgard says:

    Hallo, wir haben denAir-Freyer seit Ende Januar, chickes Gerät, funktioniert alles prima – aber sehr unzufrieden bin ich mit der Pfanne, wo schon nach ganz kurzer Zeit die Lasur abplatzt, offensichtlich sind die Temperaturen für die Pfanne zu hoch. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie gesagt, sonst zufrieden mit Pommes, Pizza, Kuchen – alles gelingt.
    Irmgard, 78 Jahre jung

    • Frini says:

      Hallo liebe Irmgard,

      davon habe ich schon gehört, bei mir selbst ist dieses Problem noch nie aufgetreten. Wenn du den Kundenservice von Klarstein kontaktierst, werden die sich um das Problem kümmern und du bekommst sicherlich Ersatz für die Pfanne. Das läuft eigentlich immer sehr unkompliziert. Vielleicht ist es einfach ein Materialfehler, der nicht bei jeder Pfanne auftritt. Ich drücke dir die Daumen und halte mich gerne auf dem Laufenden.

      Liebste Grüße *Frini*

  11. Gülcan Ece says:

    Liebe Frini,

    Heute habe ich mein Klarstein bekommen.🤗
    Würde gerne mehr drüber erfahren, da du ja schon seehr firm drin bist.
    Zudem würde ich gern wissen wie 1. Selbstreinigung funktioniert.

    Wärst du so nett und würdest mich etwas einleiten? Das wäre toll 👍😗

    • Frini says:

      Huhu Gülcan,

      Glückwunsch! Was magste denn noch wissen?
      Reinigung funktioniert so: Man macht etwa 1 Liter Wasser in den Topf der Fritteuse. Etwas Spüli dazu und dann lässt du die Fritteuse 15 Minuten auf 180Grad laufen. Danach die Flüssigkeit entfernen und mit einem Lappen innen alles abwischen. Vorsicht heiss!

      Liebste Grüße *Frini*

Schreibe einen Kommentar