G-tag von Gigaset * Gesucht und gefunden *

DSC_1048

MAMA!!! Ich habe meinen Schlüssel verloren!!!!

Hätte ich doch nur jedes Mal in den vergangenen Jahren, für diesen Satz 1,-Euro bekommen, ich könnte mal eben spontan in die Karibik jetten! Bekanntlich lebe ich mit 4 Chaoten zusammen und fast täglich sucht hier irgendeiner dieser liebenswerten Chaos-Piraten irgendetwas. Sei es der Schlüsselbund, der Geldbeutel, Sporttaschen und und und.

DSC_1044

Abhilfe sollen hier die neuen G-tags von Gigaset schaffen. Gigaset stellt mit diesem kleinen Bluetooth basierten Gerät ein Beacon vor, welches dabei helfen soll, wichtige Alltagsgegenstände einfach und unkompliziert wieder zu finden. Hierbei wird der G-tag einfach an Handtasche, Schlüsselbund und anderen Gegenständen angebracht und über die kostenlose App kann man dann eine Verbindung zum G-tag herstellen, um den vermeintlich verschollenen Gegenstand einfach und schnell wieder zu finden.

DSC_1040

Gigaset unterstützt dabei Android ab der Version 4.4.2 sowie iOS ab Version 7. Sobald die Gigaset G-tag App installiert ist, lassen sich beliebig viele Beacons mit dem Smartphone oder Tablet per Bluetooth 4.0 verbinden.

Nicht nur das Suchen und Finden ist hierbei eine nützliche Funktion der G-tag, auch hilfreich ist eine sogenannte Ortungsfunktion, welche bereits installiert ist. Hierdurch lässt sich dann das eigene Auto schnell und unkompliziert auf grossen Parkplätzen wieder finden. Die App bietet dem Nutzer hierbei die letzten GPS-Daten des G-tags an.

Eine weitere, wie ich finde echt nützliche Funktion, ist die Listenfunktion, welche einen beispielsweise beim Verlassen des Hauses daran erinnert, dass Tablet oder Laptop noch im Home Office liegen und eine Alarmfunktion macht darauf aufmerksam, wenn ein vorab markierter Gegenstand die Reichweite des Smartphone Bluetooth von 30 Metern verlässt. Weitere Funktionen sind laut Hersteller bereits in Planung.

Die G-tags sind zudem gegen Spritzwasser geschützt und die auswechselbare Batterie soll ca 1 Jahr halten.

 

Gigaset G-Tag: Das kleine Bluetooth-Beacon zum Auffinden von Gegenständen misst 37 x 37 x 9,2 mm und wiegt gerade einmal 12 Gramm.

Gigaset G-Tag: Das kleine Bluetooth-Beacon zum Auffinden von Gegenständen misst 37 x 37 x 9,2 mm und wiegt gerade einmal 12 Gramm.
Kompatibilität:
  • iPhone 4s, iPad3, iPod touch (5 Gen oder neuer), mit iOS 7 oder neuer.
  • Android Smartphones mit Bluetooth® 4.0 oder höher, mit Android 4.4.2 oder neuer.
  • Bluetooth Low Energy

Kompatibilität: iPhone 4s und höher, iPad 3 und höher, iPad Mini 1 und höher, iPod touch 5 und höher (mit iOS 7 und höher); Samsung Galaxy S4 und S5, HTC One M7 und M8 (mit Android 4.4.2 und höher, Bluetooth 4.0 und höher, Bluetooth Low Energy)

Technologie: Bluetooth 4.0 mit Reichweite bis zu 30m; Maße: H 37 x B 37 x T 9,2 mm; Gewicht: 12g

Lieferumfang:1 Gigasets G-tag, 1 auswechselbare CR2032 Batterie, 1 Sicherheitshinweisblatt

 

Apple, das Apple Logo und iPhone sind Marken der Apple Inc., die in den USA und weiteren Ländern eingetragen sind. App Store ist eine Dienstleistungsmarke der Apple Inc.
Google, Android, Google Play und andere Marken sind Marken der Google Inc.

persönliches FAZIT :

DSC_1045

In der Praxis gibt es natürlich noch hier und da einige Funktionen, welche noch verbessert werden können, so ist es manchmal schwierig, die Reichweite von 30m so wie angegeben zu erreichen und die Position des G-tag wird mitunter nicht genau aktualisiert und richtig angezeigt.

Die Einrichtung und Registrierung verschiedener Gegenstände ist hingegen narrensicher und total simpel.

Für uns ist es ein unverzichtbares Hilfsmittel geworden, denn allein die Gewissheit, dass Schlüssel und Co nicht für immer verloren sind, sondern sich in unmittelbarer Nähe des Hauses befinden, ist unwahrscheinlich hilfreich und wir möchten nicht mehr darauf verzichten.

Erhältlich sind die G-tags in verschiedenen Farben.

Alles in Allem erleichtern uns die G-tags unseren Alltag ungemein und sind aus dem Leben meiner Chaoten nicht mehr weg zu denken!

Die Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Alle Berichte beruhen auf meiner eigenen Meinung, sowie auf meiner selbst gemachten Erfahrung.

*sponsored post

9 comments

  1. Christina Annen says:

    Das ist ja mal ne tolle Erfindung! Meine Mutter hat Demenz und weiß meistens nicht wo sie ihren Geldbeutel oder Sonstiges hingelegt hat. Vielen Dank für den Tip werde mich mal informieren.

    • Frini says:

      Das wäre dann natürlich auch eine sinnvolle Investition, die G-tags findest du auch schnell und einfach über Amazon beispielsweise 😉 .

      Liebste Grüße *Frini*

  2. Tina says:

    Hi Frini,

    das ist mal ne super Sache! Die muss ich mir und meinem Mann auch besorgen! Was uns das Zeit beim Suchen sparen wird!

    LG Tina

  3. Torge says:

    Wenn die Teile irgendwann besser funktionieren würd ich mir die auch massenweise zulegen. Im Moment ist mir die Technik noch nicht ausgefeilt genug!

    • Frini says:

      Hi Torge,

      ja da hast du wohl Recht. Uns reichen unsere beiden Test-Objekte auch erstmal. Manchmal haben die eben noch ihre Zimperlein 😉 .

      LG Frini

  4. Angie says:

    Ein schöner Bericht. Ich habe ja auch welche, aber wirklich nachkaufen muss ich mir die jetzt auch nicht, da warte ich lieber noch ein paar Monate, bis die wirklich gut funktionieren. 😀

    • Frini says:

      Wir warten auch noch ab, wenn die versprochenen Features allerdings fehlerfrei funktionieren, wird die Sache für uns wirklich interessant.

Schreibe einen Kommentar