#BB2G Der lange, steinige Weg dorthin und warum mir mein Herzchen-Teppich so oft den Tag rettete !!!

NMS_0642

Hallo meine Lieben,

kennt ihr das, wenn ihr frisch verliebt seid und das erste Rendezvous bevorsteht ?? Man kennt sich bereits aus dem Internet und hat vielleicht auch schon das ein oder andere Mal miteinander telefoniert, man findet sich super sympathisch und die Idee, eines ersten Dates findet man aufregend und spannend, hat aber auch ein wenig Angst, dass das alles auch noch so gut passt, wenn man sich real gegenübersteht. Genau so ging es mir vergangenen Freitag! Dazu komme ich aber erst im nächsten Bericht 😉 !

Der Grossteil von uns war inzwischen Krisen erprobt, denn unser eigenes Treffen, begann ganz ungewöhnlich damit, dass wir zu sechst geschlossen, ein anderes Bloggertreffen verlassen hatten. Manchmal muss man schwere Entscheidungen treffen, manchmal verletzt man damit andere Menschen und manchmal zieht man dann auch den Zorn selbiger auf sich. Dass dieser Entschluss kein einfacher war und die Zeit danach kein Spaziergang werden würde, war uns allen von vorne herein klar. Dass es aber zur schlimmsten Zeit meiner bisherigen Bloggerzeit werden würde, hatte ich so im Vorfeld nicht erwartet.

Wenn man in der Planung eines Events, feststellt, dass das, was Anfangs scheinbar ganz gut passte, dann doch so gar nicht zu vereinen war, dann hat man 2 Möglichkeiten :

Entweder die Klappe halten und das Ganze irgendwie ohne grössere Verluste auf emotionaler Ebene über die Bühne zu bringen, was für alle keine schöne Erfahrung gewesen wäre oder aber dem Teufel auf den Kopf treten *wie meine Oma Krümel immer so schön sagte* und nach einem vernünftigen Ausweg für alle suchen!

Gesagt getan, die Zeit bis zum Event war noch lang genug, damit beide Parteien da unbeschadet hätten umdisponieren können und ich sage auch ganz ehrlich, da das ursprüngliche Event eigentlich nur an einem Tag in Trier bei Kaffee und Kuchen statt finden sollte und ich selbst manchmal das Gefühl hatte, gerade eine der beiden *Veranstalterinnen* mit meiner Idee, ein ganzen Wochenende im CenterParcs zu verbringen, zu überfahren, hatte ich mir ernsthaft eingebildet, es sei vielleicht sogar für alle einfach das Beste, sich zu trennen. Wie weit ich mit dieser Einschätzung daneben liegen sollte, wurde mir erst in den darauf folgenden Wochen bewusst.

Wir setzten ein langes Schreiben auf, erklärten unsere Situation und teilten die Trennung, des Events und der jeweiligen Sponsoren mit, hofften auf ein klärendes Gespräch und wünschten uns allen alles Gute für die Zukunft und viel Erfolg beim jeweiligen Treffen.

Mir war noch nie in meinem ganzen Leben so schlecht vor Aufregung und ich hatte mit vielem gerechnet aber nicht mit dem, was dann auf uns hernieder prasselte. Ich wurde umgehend aus der Eventgruppe geschmissen und auf Blockierung gesetzt, es war keinerlei Kommunikation mehr möglich. Statt dessen dauerte es keine 18 Stunden, bis mich die erste meiner angeschriebenen Sponsorenfirmen anschrieb und mir ein Schreiben der beiden Damen weiterleitete, welches mir erstmal den Boden unter den Füssen wegzog. Hatte man doch immer unter dem Kredo des MITEINANDER gesprochen und gehandelt, Neider und Missgunst angeprangert und ein friedvolles Handeln unter den Bloggern verlangt. Das, was in diesem Schreiben dort stand, widersprach diesem in jeglicher Hinsicht, die man sich nur vorstellen konnte. Entsprechende Firma wurde vor allen 6 Bloggern eindringlich gewarnt, wir wurden inclusive unserer Blogadressen namentlich aufgelistet, man unterstellte uns Missbrauch und Erschleichung von Produkten und verlangte von der Firma, rechtliche Schritte gegen uns einzuleiten. Nachdem diese darauf pochte, man solle sich doch bitte gütlich untereinander einigen, wurde nochmal nachgelegt. Ich war erstmal absolut sprachlos und dachte, mir ziehe jemand den Boden unter den Füssen weg. Hatten die beiden doch tatsächlich unsere Sponsoren mit diesem Schreiben *belästigt* und die kommenden Wochen mussten wir immer wieder klar stellen, dass wir mit diesen Damen und deren Treffen aber so rein gar nichts mehr zu tun hatten. Ich weiss nicht mehr, wie viele Entschuldigungsmails ich geschrieben habe und bei wie vielen Firmen ich echt zu Kreuze kriechen musste, um sie zu überzeugen, dass wir eine zuverlässige und tolle Truppe beisammen haben. In dieser Zeit wäre ich durchgedreht und zusammen gebrochen, hätte ich nicht meine Mädels immer hinter, neben oder auch mal vor mir gewusst. Danke an euch alle und natürlich auch an Sascha unseren Adler im Korb.

NMS_0586

Ganz schwer getroffen hat mich auch, während *die anderen* lustig weiter von Zusammenhalt redeten und Friede, Freude, Eierkuchen posteten, dass diese Damen nicht mal davor zurück schraken, unseren Hauptsponsor CenterParcs auf verschiedene Wege zu kontaktieren und meine Buchung dort für sich beanspruchen wollten. Auch ein tolles grösseres Event vor Ort, mussten wir umplanen, da die betreffende Firma scheinbar so genervt von den *Anderen* war, dass sie am Liebsten alles abgesagt hätten. Zudem mussten wir des Öfteren abwägen und mit einigen Firmen vereinbarten wir, dass wir lieber beim nächsten Event zusammen arbeiten wollten, damit es nicht zu weiteren Streitigkeiten kommen konnte.

Als ich vor gut 10 Monaten mit dem Bloggen angefangen hatte, hatte ich mir doch fest vorgenommen, mich aus allem heraus zu halten und mich niemals in einen Kleinkrieg hinein ziehen zu lassen und nun sollte ich Mitten drin auf einem Schlachtfeld stehen und mich weiter von einer Seite mich Schlamm und Dreck bewerfen lassen?? Das hatte ich ja super hinbekommen *lach* 😉 …… nicht selten, war ich kurz davor, dass mir der Kragen geplatzt wäre aber immer wieder haben wir alle uns auch gegenseitig wieder *runter* geholt. Das war es doch auch nicht wert. Ich wollte niemanden in die Pfanne haun oder schmutzige Wäsche waschen! In dieser Zeit entstand auch der #Herzchenteppich , denn mein geliebter roter Kater Pascal hat öfter mal das dringende Bedürfnis, sich sinnlos zu überfressen und sich dann stilvoll auf meinem rosa Herzchenteppich im Flur zu übergeben. Dieses Bedürfnis hatte ich immer wieder und je öfter ich das Wort *MITEINANDER* lesen musste, je akuter wurde der Brechreiz 😉 . Aber auch diese Zeit haben wir alle 2Gether *hihi* gemeistert.

Wir sind so eine tolle, einzigartige, wunderbare, grossherzige, liebenswerte Truppe und selten war ich so froh, erst durch die Hölle gehen zu müssen, um am Ende im Paradies zu landen.

Angie Maus, ich liebe dich und deine zauberhafte Telefonstimme. Durch dich weiss ich, dass ich auch meinen kompletten Haushalt mit geneigtem Kopf und mit dir telefonierend schmeissen kann. Danke, dass du immer da bist!

Michelle, meine Liebste und Schwiegermutter in spe meines mittleren Sohnes! Ich liebe dich, weil du mein *OOOHHHHM -HERZCHEN* Mensch bist.

Sascha, danke, dass ich dich kennenlerne durfte. Ich finde dich ganz wundervoll und bin stolz darauf, dich meinen Freund nennen zu dürfen.

Toni, du bist so eine zarte, liebenswerte Person. Danke, dass du dir die Nächte um die Ohren gehaun hast. Ich bringe dir am Wochenende ein paar Listen mit 😉 Ich freu mich, dich wieder zu sehen!

Miriam, ich liebe deine offene und ehrliche Art und freue mich darauf, beim nächsten Event etwas mehr Zeit mit dir verbringen zu dürfen.

Gabi und Melanie, ihr beide seid mir so sehr ans Herz gewachsen und für mich ganz wundervolle Menschen, die mitten im Leben stehen und auf die ich mich sehr freue, wenn wir uns schon ganz bald wieder sehen.

Annett, danke für den Schubser in die richtige Richtung und dass du immer ein offenes Ohr für uns hattest.

Doro und Annette, auch euch beide schätze ich sehr, auch wenn ihr leider nicht dabei sein konntet beim Event.

Ich danke auch meinem Lieblingsmann Kete, einfach dafür, dass er mich immer aufgefangen und gehalten hat, auch dann wenn ich dachte, ich kann nicht mehr. Ich liebe dich für immer und mehr!

Abschliessend möchte ich mich noch bei *ich darf leider die Anfangsbuchstaben hier auch nicht mehr nennen* entschuldigen! Es war nie meine Absicht, euch vor den Kopf zu stossen oder gar zu verletzen und ich hätte mir sehr ein klärendes Gespräch gewünscht. Aber ich akzeptiere eure Entscheidung und wünsche euch für die Zukunft alles erdenklich Gute! Und ich danke euch, denn ohne euch, wäre alles nicht so gekommen, wie es kam und am Ende bin ich für alles unendlich dankbar und froh dabei zu sein! #BB2G

badge neu2

14 comments

  1. Angie says:

    Huhu meine zuckersüße Maus,
    Ich liebe Dich, und würde immer wieder diesen Weg mit Dir und euch allen gehen. Es war das Beste was uns passieren konnte. Wir haben richtig gehandelt, wir haben Sponsoren die uns sponsoren wollten abgesagt, um keinen weiteren Streit zu schüren, wir haben nie etwas öffentlich gemacht, und haben uns in keinster Weise provozieren lassen, Ich habe auch alles noch als Screenshots, und Bilder gespeichert, einfach um abgesichert zu sein. Aber ich meine wir haben ja nun auch die Reaktionen der Unternehmen mitbekommen, und die meisten sind ja direkt auf uns zu gekommen, was uns ja zeigt, das wir definitiv alles richtig gemacht haben und uns professionell verhalten haben.
    Ich bin stolz auf uns alle, und unseren Zusammenhalt!!! Wahre Freundschaft steht eben über solchen Kleinkindbockereien. Auch wenn es mir leid tut, das sie so aus der Haut gefahren sind, um ihre Willen, denn so verbauen nur sie selbst sich einiges, was unnötig gewesen wäre.

    Fühl Dich umarmt und geknutscht <3

  2. Missmorti says:

    Wow…ich bin sprachlos…mir fehlen dir richtigen Worte, doch für diese hast du gesorgt. Auf den Punkt genau <3
    Ich freue mich auf dich, wir drei machen uns n schicken (vergesse die Listen nicht)
    Fühl dich geknudellt
    *2gether*

  3. Michelle says:

    Wow vielen vielen dank für deine Lieben Worte. Ich kann mich nur Angie anschliessen, genau das was im Vorfeld passiert ist, hat uns den Zusammenhalt und unser wunderbares treffen noch mehr schätzen lassen. Ich lieb dich ganz doll!

  4. TanjasBunteWelt says:

    Waren das zwei verschiedene zur selben Zeit. Mensch da war ich total auf dem Holzweg 🙁
    Das hört sich jetzt extrem schlimm an und bin etwas sprachlos ehrlich gesagt. Da ich die Anderen ja auch kenne.
    Ich hoffe ihr hattet alle eine Menge Spaß.
    Lg Tanja

    • Frini says:

      Hallo liebe Tanja 🙂 ,

      ursprünglich war es als eins gedacht. Ich hätte mir auch gewünscht, dass man das an unterschiedlichen Wochenenden dann veranstaltet, unsere Buchung stand aber fest, daher mussten wir uns damit eben arrangieren. Die Zeit vorm Treffen war auch extrem schlimm, ich hoffe aber echt, dass wir da nun alle drüber stehen und eine friedliche Koexistenz 😉 *hihi* führen können.
      Ich musste mir das nun aber einfach mal von der Seele schreiben und bin auch niemandem mehr böse.
      Wir hatten soooooo wahnsinnig viel Spass und wissen, dass wir uns auch in Krisen absolut aufeinander verlassen können, das ist einfach wunderbar!
      Liebste Grüße *frini*

    • Frini says:

      Danke meine Liebe, ich hoffe auch, dass das nun endlich zur Ruhe kommt. Ich musste mir das aber echt einfach mal von der Seele schreiben, um damit abschliessen zu können und hoffe doch wirklich, dass es nun nicht wieder von vorne los geht 🙁 .
      Liebste Grüße *Frini*

  5. Sarah Fuhrmeister says:

    Ich hab davon so gar nichts mitbekommen. Mit zwei kleinen Kids bin ich dann aber manchmal echt froh, dass ich bei solchen Bloggerevents nicht dabei bin.. Wobei, bei dir würde ich vielleicht irgendwann mal dabei sein wollen, denn du bist ja ne ganz liebe. Knuddel.

    • Frini says:

      Hallo Liebes,

      das hast du ja schön geschrieben. Dich würde ich auch sehr gerne mal dabei haben wollen 🙂 . Und manchmal war ich wirklich kurz davor, einfach alles hinzuwerfen!

      Liebste Grüße *Frini*

  6. Miriam says:

    Ach Liebelein, solch wundervolle Zeilen… Schöner und treffender hätte man es wahrlich nicht schreiben können!!! Ich sag einfach das alles sollte so sein… Hinter den dunklen Wolken steckt auch immer ein helles wartendes Licht… Wir haben die richtige Entscheidung getroffen… Denn WIR sind wirklich eine supergeile Truppe 🙂
    Drück Dich aus der Ferne und freue mich auf ein baldiges Wiedersehen!

  7. Sandra says:

    Wow, wenn ich das so lese, bin ich froh, dass ich so wenig mit anderen Bloggern zu tun habe. Es herrscht inzwischen so viel Neid und Missgunst, keiner mag mehr dem anderen helfen oder überhaupt etwas erzählen, weil man sich immer wieder gegenseitig Ideen klaut.

    Lass dich nicht unterkriegen! 🙂

    • Frini says:

      Hallo meine Liebe,

      ich hatte mir immer vorgenommen, mich von allem so gut wie möglich zu distanzieren und da war ich plötzlich *mittendrin, statt nur dabei!* 😉 Inzwischen sehe ich das Ganze mit Humor, dabei war es zwischendrin wirklich furchtbar und ging mir tierisch an die Nieren. Ich bin froh, dass es vorbei ist 😉 .

      Unterkriegen? Niemals 🙂

      Liebste Grüße *Frini*

Schreibe einen Kommentar