HOCHZEITSTORTEN

*Hochzeitstorten*
 
 
 
Da ich ja nicht nur sehr gerne backe und koche, sondern besonderen Spass am Dekorieren habe, durfte ich schon die ein oder andere Torte für Freunde und Bekannte kreieren. Besonders wichtig ist neben dem Aussehen für mich, dass man diese Torten auch tatsächlich essen kann. Natürlich ist eine Fondant-Torte hauptsächlich erstmal süüüüüss 😉 aber das Innenleben kann trotzdem gut schmecken, wenn man sich etwas Mühe gibt und mit Liebe ans Werk geht.
 
 
 
Eine besondere Ehre ist es natürlich, wenn ich eine Hochzeitstorte backen darf. Immerhin ist diese neben dem Brautpaar, Brautkleid und Brautstrauss eines der Dinge, mit dem grössten Aufmerksamkeitsfaktor bei einer Hochzeit. Bisher durfte ich drei Hochzeitstorten für Freunde und Bekannte backen und es macht mir immer wieder sehr viel Spass und Freude.
 
 
 
Die etwas andere Hochzeitstorte mit Totenkopf-Brautpaar, war meine erste Hochzeitstorte.
 

 
Ich fand sie sehr ausgefallen aber einfach klasse.
 
Klassische drei-stöckige Hochzeitstorte mit Fondant-Überzug und selbstgemachte Zucker-, sowie Marzipanrosen.
 

 
 
Ganz aktuell diese Zwei-Stöckige Hochzeitstorte. Im Innern einmal ein Bittermandel-Bisquit mit Kaffee-Buttercreme und Erbbeerbisquit mit Erdbeer-Buttercreme. Fondant-Überzug selbstgemachen mit Marzipanrosen.
 

 
 
Meine eigene Schwester heiratete im Jahr 2010 und wollte damals leider keine Hochzeitstorte von mir gebacken bekommen. Damals wäre es meine erste Motto-Torte gewesen und ich hätte mich riesig gefreut, wenn ich die Torte hätte backen dürfen. Statt dessen entschied sie sich damals für eine Hochzeitstorte einer Konditorei mit Plastikblumen obendrauf. Tja….. 😉
 
 
This entry was posted in Food.

Schreibe einen Kommentar