Ich war auf dem 2. Eltern Bloggertreffen im Süd-Westen! Zwischen Mama-Bloggern, SEO und Wellness im Lindner Hotel #ebtsü #Spa #phinabelle

 

2.Elternbloggertreffen im Süd-Westen

Vergangenes Wochenende durfte ich am 2. Eltern Bloggertreffen im Süd Westen der liebsten Berenice von Phinabelle teilnehmen und fand mich doch tatsächlich zwischen vielen tollen Mama-Bloggern, einem mega SEO Vortrag der lieben Mareike von Mami StartUp und viel Wellness und Erholung im nahe gelegenen Lindner Hotel&Spa Binshof Speyer wieder.

2.Elternbloggertreffen im Süd Westen der Eingan des Lindner Hotels

Wie kam es dazu?

Vor einer Weile schrieb mich die bezaubernde Berenice über Facebook an, ob ich nicht Lust hätte an ihrem 2. Eltern Bloggertreffen teilzunehmen. Ich hatte mich sehr über diese Nachricht gefreut und nachdem ich noch einen Blick auf ihren Blog und die Eventankündigung geworfen hatte, sagte ich spontan direkt zu.

Es sollte mein erstes Mama-Bloggertreffen werden und von Tag zu Tag stieg die Aufregung, denn bis auf Steffi von MamaZ, die ich vergangenes Jahr beim Beurer Bloggerevent im Haus am See kennenlernen durfte, kannte ich lediglich meine süsse Martina von Jolinas Welt in real. Martina und ihre tolle Familie haben wir beim Amigo Bloggerevent, im Rahmen der Nürnberger Spielwarenmesse kennenlernen dürfen und wir hatten uns auf Anhieb gut verstanden. Also überwog die Vorfreude und ich begann die Tage bis zum Treffen zu zählen.

Lindner Hotels Forum

Das Bloggertreffen in Speyer im Lindner Hotel und Spa

Am 18. März war ich bereits um 6.00Uhr auf den Beinen und packte meine 7 Sachen für das bevorstehende Wochenende in meinen Koffer. Zum ersten Mal seit langem sollte ich über Nacht von meinen 4 Männern getrennt sein und mein Altrocker fuhr mich mit unserem Lütten zusammen, ins 30 Minuten entfernte Speyer.

Um kurz nach 10.00Uhr betrat ich das Hotel und zu meiner Verwunderung konnte ich direkt einchecken und meine Sachen aufs Zimmer bringen. Schnell warf ich einen flüchtigen Blick in mein schickes Domizil für die nächsten 24 Stunden und machte mich dann auf zum Konferenz Saal, welcher uns vom Hotel fürs Treffen und die geplanten Vorträge zur Verfügung gestellt wurde.

ebtsü-17

Ich freute mich also auf die Mädels, im Einzelnen:

leider musste Kati von Kuchen, Kind und Kegel kurzfristig absagen 🙁

Dort traf ich direkt auf Berenice und die bereits eingetroffenen Bloggerinnen. Nach einer schönen Begrüßung und einer kurzen Vorstellungsrunde begann auch schon der erste Vortrag. Miriam und Justine von blattertPR waren angereist, um sich mit uns über Bloggerelations auszutauschen. Miriam kenne ich nun schon ein paar Jahre und ich freute mich, sie nach langer Zeit mal wiederzusehen.

Miriam und Justine von blattertPR

SEO was ist das?

Nach blattertPR hielt uns die beeindruckende Mareike einen Vortrag zum Thema SEO und alle waren aufmerksam und sichtlich geflasht. Unglaublich was man so alles aktiv tun kann, um die Sichtbarkeit des eigenen Blogs zu verbessern. Viele Begriffe liessen Fragezeichen über meinem Kopf schweben aber Mareike hat uns SEO echt verständlich und vor allem logisch rüber gebracht. Ich konnte unglaublich viel aus diesem Vortrag mitnehmen und werde in nächster Zeit austesten, was man mit SEO so alles machen kann.

Mareike von Mami StartUp

Das Lindner Hotel sorgte während dieser Zeit übrigens auch sehr gut für unser leibliches Wohl und es gab ein schönes, kleines Buffet und Kaffee satt. Vielen Dank dafür.

Buffet zwischen den Vorträgen

Alle Sinne auf Wellness und Entspannung

Nachdem Mareike mir das Neuland SEO näher gebracht hatte, rief auch schon der Fitness-Bereich nach uns. Berenice hatte für uns alle eine Pilates Stunde bei ihrer Freundin Petra organisiert.

Pilates stand auf dem Programm

Ich wusste vorher schon, dass Pilates und ich keine Freunde sind und es vermutlich wohl auch in diesem Leben nicht mehr werden. Natürlich habe ich dennoch manche Übungen mitgemacht, mich ansonsten entspannt und die Mädels beim Workout geknipst. Ihr habt das super gemacht! 🙂 Und auch die tolle Petra versprühte eine unglaublich positive Energie und gab niemandem das Gefühl, zu doof, zu dick oder zu unsportlich für Pilates zu sein.

Die Mädels beim Pilates

Nun stand Wellness auf dem Programm. Ich ging nochmal schnell auf mein Zimmer, packte meine Sachen aus und meine Wellness Tasche ein und durfte noch eine kleine Männerkrise daheim bei meinem Pubertären aus der Welt räumen. Dann zog es mich schnell in den Wellness und Spa Bereich des Lindner Hotels.

ebtsü-1

Neben der Nutzung des Schwimmbades und der Sauna, hatte Berenice für uns 20 Minuten in der Sole Grotte organisiert. Ich gehe ja regelmässig nach Bad Schönborn in die Sauna und Therme und liebe es im salzigen Solewasser zu schweben. Das entspannt ungemein und ich kann diese kleine Auszeit nur jeder Mama, allen Eltern oder gestressten Menschen empfehlen. Nach so einem Tag Auszeit, fühlt man sich wie neu geboren. Ich liebe das.

ebtsü-2

Als ich dann endlich im Wellnessbereich ankam, waren die anderen Mädels bereits dort und genossen den Whirlpool und das Schwimmbad. Ich selbst schwamm erstmal einige Runden im Aussenbecken und versackte 😉 dann die restliche Zeit bei Martina im Whirlpool.

ebtsü-3

Foto: mit freundlicher Genehmigung von Phinabelle.de

Wenn es einem gut geht, verfliegt die Zeit geradezu und schon hatte ich nur noch schnell Zeit, meine Dusche auf dem Zimmer auszuprobieren und mich fertig für unser ausgiebiges Abendbuffet zu machen.

ebtsü-4

Übrigens kann man, dank der coolen, drehbaren Mittelkonsole im Zimmer, auf welcher der TV und die Minibar untergebracht sind, sogar in der Dusch fernsehen. Muss man nicht haben, witzig ist es trotzdem.

Kulinarischer Genuss im Kreise toller Frauen

Auf dem Weg zum Restaurant, einem großen Saal mit mehreren Kuppeln welcher eine tolle Atmosphäre ausstrahlte, knipste ich noch einige Fotos und war beeindruckt von den vielen kleinen Details, die das Lindner Hotel zu etwas ganz besonderem machen. Davon berichte ich euch aber später noch ausführlich.

ebtsü-5

Man hatte für uns einen großen Tisch eingedeckt …

ebtsü-6

und als ersten Gang gab es gratinierten Ziegenkäse auf einem Salatbett mit Melone und Kirschtomaten.

ebtsü-7

Ein gelungener Einstieg in den kulinarischen Abend. Danach konnte man sich am reichhaltigen Buffet bedienen, welches wirklich keine Wünsche offen liess. Besonders toll fand ich das schön arrangierte Früchtebuffet.

ebtsü-8

Obwohl sich die meisten von uns ja vorher nicht kannten, hatte man fast das Gefühl, bei einem Mädelsabend zu sitzen, bei dem sich viele Freundinnen regelmässig zum Quatschen und Geniessen treffen. Das hat mich total beeindruckt und ich hatte einen sehr entspannten und schönen Abend.

ebtsü-9

Schlafen ohne vertraute Schnarchgeräusche?

Spät ging es dann auf mein Zimmer, wo das große Bett auf mich wartete. Ich allein in so einem Bett, es war klar, dass ich nicht sonderlich gut schlafen würde. Ich bin einfach Trubel und meine Männer um mich herum gewöhnt auch Nachts. So telefonierte ich noch lange mit meinem Liebsten und dämmerte dann so vor mich hin. Seltsam wie sehr man sich an einen Menschen neben sich im Bett gewöhnt oder?

ebtsü-10

Nach einer unruhigen Nacht stand ich also um 6.00Uhr schon wieder unter meiner schicken Dusche und versuchte einigermassen fit zu werden. Skurril ist auch, dass sich meine Haare in fremder Umgebung irgendwie verselbstständigen und total struppig werden. Obwohl ich mein Shampoo, Spülung und sogar meinen eigenen Fön dabei hatte. Spätestens an Tag 2 sehe ich um den Kopf herum immer aus, wie ein Reisigbesen 😉 . Naja, wir waren ja unter uns und auf Gruppenfotos bin ich so oder so meist die, die seltsam schaut *hihi* … eine Zeitlang zog ich sogar immer absichtlich Grimassen, damit das doofe Gesicht nach Absicht aussieht 😉 .

ebtsü-11

Mein erstes Frühstück diesen Monat …

Aber erstmal stand Frühstücken auf dem Plan. Ich bin ja überhaupt kein Frühstücksmensch. Durch die fatale Essstörung vor 20 Jahren habe ich mir regelmässiges Essen total abgewöhnt und komme da bis heute auch nicht mehr in einen täglichen Rhythmus hinein. In geselliger Runde frühstücke ich dann allerdings doch sehr gerne und so gab es ein deftiges Frühstück mit Kaffee, Rührei und Speck und danach noch süsse Croissants mit Marmelade. Auch beim Frühstücksbuffet war die Auswahl groß und für jeden Geschmack etwas dabei. Einfach großartig.

Frühstückbuffet ebtsü

Endspurt

Nun waren wir bereit für den Endspurt und Mareike hielt uns im Konferenzraum einen weiteren interessanten Vortrag zum Thema Selbständigkeit. Wir erstellten eine Liste, auf welcher wir unsere Top3 Punkte für die kommende Zeit heraus arbeiteten und noch einen ganz persönlichen Zettel konnten wir mit nach Hause nehmen.

ebtsü-12

Hier schrieb jede ihren Namen auf ein Blatt Papier, welches dann reihum durchgereicht wurde. Jede von uns schrieb dann etwas ganz persönliches für die entsprechende Person darauf, das konnten Wünsche sein, etwas was uns besonders beeindruckt hatte oder auch Kritik. So bekam jede von uns etwas sehr wertvolles mit nach Hause und ich bin beeindruckt, wie andere mich selbst wahrnehmen und es hat mir unglaublich viel gebracht, dass die Lieben ihre Sichtweise so offen mit mir geteilt haben. Danke dafür Mädels!

ebtsü-13

Zum Abschluss stellte uns Sandra von Sandra Schindler schreibt noch ihr Kinderbuch *der kleine Milchvampir* vor und erzählte uns viele Dinge aus dem Leben einer Autorin und Lektorin im Umgang mit Verlagen und aus ihren ganz persönlichen Erfahrungen mit dem Thema Stillen und Abstillen, wenn das Kind eigentlich gar keine Lust darauf hat, auf das Ritual des Stillens zu verzichten. Kann ich euch nur empfehlen, das Buch ist liebevoll illustriert und lustig geschrieben.

DANKE!

Kaum zu glauben aber schon war dieses unglaublich inspirierende Wochenende vorbei. Ich habe wundervolle und starke Frauen kennenlernen dürfen. Hatte viel zu wenig Zeit mich mit jeder so zu unterhalten, wie ich es gerne gewollt hätte und freue mich riesig darauf, alle wiederzusehen. Danke liebe Berenice für die wunderbare Organisation. Du hast das ganz toll gemacht und an alles gedacht.

ebtsü-14

Unterstützt wurde Berenice neben dem Lindner Hotel, noch von weiteren Sponsoren, die uns tolle Sachen für die Goodie Bags gesponsert haben. Danke an:

  • rabach Kommunikation
  • Netto Markendiscount
  • Hitschler
  • Jelly Belly
  • ernstings family
  • Oetinger Verlag
  • blattertPR mit Monchichi und Smart Games
  • Nivea
  • Alnatura

 

ebtsü-15

Wollt ihr unser Wochenende noch aus der Sicht der anderen Bloggerinnen erleben? Dann klickt euch bei den Mädels rein!

 

12 comments

    • Frini says:

      Liebe Kati,

      ich hätte mich ungemein gefreut, wenn du dabei gewesen wärst aber manchmal muss man einfach Prioritäten setzen und ich hätte wie du gehandelt!
      Beim nächsten Mal auf jeden Fall… ich freu mich drauf 🙂

      Liebste Grüße *Frini*

  1. kerstin says:

    Dein Wochenende klingt ja wundervoll. Das war sicher alles sehr interessant. Neue Menschen kennenlernen macht sowieso immer Spaß. Nun kann dein Frühjahr starten, so frisch nach dem Wellness-Wochenende.

    • Frini says:

      Hallo liebe Kerstin-Maus,

      es war ein wirklich inspirierendes und lehrreiches Wochenende. Selten haben ich so viele Erkenntnisse über mich selbst mitgenommen. Und Wellness war natürlich MEGA!

      Liebste Grüße *Frini*

    • Frini says:

      Hallo meine Süsse,

      ich umarme dich virtuell gaaaanz doll zurück. Versacken im Whirlpool war super 😉
      Ach ich vermisse euch alle total, wegen mir könnten wir so ein Wochenende alle paar Monate machen. Ich hatte so Schiss vor dem WE und habe es dann soooooo genossen. Es war einfach toll!

      Liebste Grüße *Frini*

Schreibe einen Kommentar