DAS VERRÜCKTE HAUS in Bispingen! Hier steht alles Kopf! #Ausflugstipp #upsidedownhouse #bispingentouristik

Das verrückte Haus in Bispingen! Hier steht alles Kopf!

Als wir im CenterParcs Bispinger Heide unseren letzten Familien Kurzurlaub verbracht haben, führte uns unser Weg an einem ganz besonderen Gebäude vorbei, welches sofort unsere ungeteilte Aufmerksamkeit auf sich zog. Dieses Haus steht nämlich auf dem Kopf.

Ich hatte schon mal einen Bericht über solch ein Haus im TV gesehen, mir aber natürlich nicht gemerkt, wo das Haus steht und so war ich total erfreut, dass es sowas auch in Bispingen zu finden gibt.

Da unser Terminplan schon ziemlich vollgepackt war für die 5 Tage in Bispinger Heide, beschlossen wir kurzerhand, dem verrückten Haus auf unserer Heimreise, nach dem Auschecken im CenterParcs, einen Besuch abzustatten und nahmen mit den Besitzern des verrückten Hauses Kontakt auf.

Seit nun fast genau 6 Jahren bietet das verrückte Haus seinen Besuchern einen unglaublichen Blick auf ein Haus, welches Kopf steht. Man erreicht das Haus bequem von der Hauptstrasse aus und auf dem eigenen Parkplatz, kann man sein Auto sicher abstellen. Fremdparker zahlen 2,-Euro, Besucher des verrückten Hauses bekommen eine Ausfahrtsmünze und zahlen somit nichts für das Parken.

Die Karten für einen Besuch des Hauses bekommt man im anliegenden Cafe Kopfüber und über ein Drehkreuz erhält man dann Zugang zu dem total verrückten Haus.

Innerhalb von 3 Monaten wurde der Rohbau des verrückten Hauses fertiggestellt und für den Innenausbau gingen nochmals 6 Wochen ins Land. Weitere Veränderungen und neue verrückte Details kommen aber immer wieder hinzu, so ein Projekt möchte ja auch wachsen und sich ständig verändern.

Aber wie bekommt man ein Haus dazu, auf dem Kopf zu stehen?

Das Dach, welches nun unten auf dem Boden steht, wurde ganz normal gebaut und dann, mit dem Sturzfest wurden die 34Tonnen von zwei großen Kränen umgedreht. Das quasi Erdgeschoss wurde dann in Fertigteilen darauf montiert und nun beträgt das Gesamtgewicht inclusive Einrichtung 45 Tonnen. Über 500.000 Euro wurden bisher in das verrückte Projekt investiert.

Bis auf Fester, Treppen und Türen ist alles im Haus um 180 Grad gedreht.

Über eine Treppe gelangt man ins Innere des verrückten Hauses und muss sich dann erstmal an die veränderte Perspektive und die Längs- und Querneigung von bis zu 7 Grad gewöhnen. Da die Besitzer des verrückten Hauses mitgedacht haben, steht an der ersten Wand des Hauses ein weiches Sofa, auf welches sich der Altrocker erstmal fallen liess, man kommt nämlich echt direkt in Schräglage, bis man sich an die Neigung gewöhnt hat.

Der anfängliche Schwindel verfliegt aber schnell und man kann damit beginnen, das verrückte Haus zu erkunden.

Es ist beeindruckend, denn hier steht wirklich alles Kopf und man läuft sozusagen an der Decke entlang. Wohnzimmer inclusive Stehlampen und Telefon oder der reichlich gedeckte Esstisch, alles wurde detailliert auf den Kopf gestellt.

Übrigens war das verrückte Haus schon bei Sat1, RTL, NDR dem WDR und sogar im russischen Fernsehen zu sehen und auch viele Zeitschriften haben weltweit über das auf dem Kopf stehende Haus berichtet.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten, sich das Haus anzusehen. Entweder man läuft zack zack hindurch, sieht sich jedes Zimmer an und steht nach 15 Minuten wieder vor dem verrückten Haus oder man lässt sich voll und ganz auf die verkehrte Welt ein, macht Fotos und probiert verschiedenste Dinge im verrückten Haus aus.

Wir haben uns für die zweite Option entschieden und eine genial lustige Fotosession veranstaltet. Es gibt so unglaublich viel zu entdecken, man kann mit den Perspektiven spielen und mega viel Spass im Haus haben.

Immer wieder musste ich beim Fotografieren die Kamera drehen, um zu sehen, wie ein Motiv meiner Jungs wirkte und was wir noch verändern konnten.

So legten wir uns auf den Boden, damit es später aussah, als seien wir an die Decke gezogen worden oder steckten unsere Köpfe in die Toiletten Schüssel.

Unseren Sohn haben wir mal eben ins Küchenregal, ganz nach oben verfrachtet, was eigentlich ganz unten im verrückten Haus war 😉 .

Wir machten Handstände, hüpften durch die Gegend und haben unendlich viel gelacht.

Wie wir gibt es noch viele weitere Menschen, die vom verrückten Haus begeistert sind und so haben sich sogar schon 2 Paare im verrückten Haus das JA-WORT gegeben. VERRÜCKT! 😉

Aber nicht nur im Innern des verrückten Hauses, lassen sich coole Fotos machen, auch von Aussen kann man das Haus hochstemmen, sich darunter legen und so viel mehr. Der Fantasie sind quasi keine Grenzen gesetzt.

Bei schönem Wetter, im Sommer und Frühjahr, wird auch das Aussengelände genutzt und so kann man dann mit einem Rad fahren, bei welchem man nach links lenken muss, um nach rechts zu fahren. Schafft man damit einen aufgebauten Parcours, ohne den Fuss auf dem Boden abzusetzen, bekommt man sogar seinen gezahlten Eintritt für das verrückte Haus zurück.

Die Kinder können auf wackel Pferden reiten und im Cafe Kopfüber wird für das leibliche Wohl gesorgt. Natürlich gibt es auch hier viele verrückte Dinge zu kaufen. Es ist eben alles ein wenig anders auf dem Gelände des verrückten Hauses.

Das Team vom verrückten Haus ist immer offen für neue Ideen und Vorschläge, um seinen Besuchern noch mehr bieten zu können und freut sich auch über positive Bewertungen im Internet und einen Besuch der Social Media Kanäle.

Die Öffnungszeiten:

März – Oktober 10.00-19.00 Uhr

November – Februar 11.00-18.00 Uhr

Eintrittspreise:

Kinder 0-3 Jahre – Eintritt frei

Kinder 4-14 Jahre – 4,-Euro

Erwachsene – 6,-Euro

Gruppen ab 20 Personen – 4,-Euro pro Person

Erwachsene mit Behinderung – 5,40Euro

Kinder mit Behinderung – 3,20Euro

Familienkarte – 14,-Euro ( 2 Erwachsene + 1 Kind )

Mit der Bispingen Card :

Erwachsene – 5,40 Euro

Kinder 4-14 Jahre – 3,20 Euro

Kinder 0-3 – Eintritt frei!

Gruppen ab 20 Personen – 3,20 Euro pro Person

Wir hatten riesigen Spass beim Besuch des verrückten Hauses und können euch einen Besuch dieses Hauses total empfehlen, solltet ihr mal in der Nähe von Bispingen sein und auf dem Kopf stehen wollen.

Das Team des verrückten Hauses ist unglaublich sympathisch und nett und wir bedanken uns von Herzen, dass wir bei euch so nett empfangen wurden und eine Runde die Welt auf den Kopf stellen durften.

Wir kommen gerne wieder!

7 comments

  1. Petra says:

    Hi Frini!
    Das ist ja mal ein verrücktes Haus. Wir sind im Mai im Center Park dort und jetzt haben wir schon ein Ausflugsziel auf unserer Liste. Danke!
    LG Petra

    • Frini says:

      Liebe Petra,

      ach das ist ja toll. Sowohl der Park, wir waren echt richtig begeistert, als auch das verrückte Haus sind super. Wir sind so froh, dass wir dem Haus einen schrägen Besuch abgestattet haben. Ich wünsche euch ganz ganz viel Spass im Mai dort.

      Liebste Grüße *Frini*

Schreibe einen Kommentar