VitAir Fries Heissluftfritteuse von KLARSTEIN #fettfreifrittieren #Kitchen #VitAirFries

gesponserter Beitrag: WERBUNG MIT CHARAKTER!
img_5084

Könnt ihr euch noch an die guten alten Fritteusen aus Kindertagen erinnern? Wir hatten auch so ein Fettmonster daheim stehen. Man musste Frittier-Fett einfüllen, es regelmässig austauschen und es war einfach sehr geruchsintensiv. Unsere Jungs essen zwar unglaublich gerne Pommes und Kartoffelecken aber so ein Teil kam uns nie ins Haus. Als dann vor ein paar Jahren die erste Heißluftfritteuse auf den Markt kam, war ich sofort neugierig, ob das alles auch so funktionieren würde, wie versprochen. Bei den ersten Heißluftfritteusen musste man damals noch immer einen Esslöffel Öl dazu geben. Inzwischen hat sich auch hier wieder einiges in der Entwicklung getan und so brauchen heutzutage Heißluftfritteusen gar keine Zugabe von Fett und Öl mehr.

Wir besitzen ja bereits eine große Heißluftfritteuse, liebevoll *unser UFO* genannt, allerdings muss ich diese immer wieder wegräumen und zum Benutzen aus dem Schrank holen. Sie ist einfach zu groß, um auf meiner Arbeitsfläche zu stehen. Gerade unser Junior möchte aber auch gerne mal zwischendurch den pubertären Dauerhunger stillen und so haben wir praktischer Weise nun die platzsparende VitAir Fries Heißluftfritteuse bei uns in der Küche stehen.

VITAIR FRIES HEISSLUFTFRITTEUSE KLARSTEIN

Optisch ist die kleine Schwarze ein echter Hingucker. Ich mag klare Linien und glatte Oberflächen bei meinen Geräten in der Küche. Vor allem, wenn sie offen auf der Arbeitsfläche stehen dürfen, sollten sie auch etwas her machen. Die VitAir Fries befriedigt meine Ansprüche hier voll und ganz. Sie ist schwarz glänzend und durch die geringen Maße von 26 x 31 x 32 cm passt sie wunderbar auch in die kleinste Küche.

img_5082

Vor der ersten Inbetriebnahme habe ich den Frittierkorb aus der Maschine heraus genommen und diesen mit warmem Wasser und etwas Spülmittel gesäubert und auch innen habe ich sie mit einem feuchten Lappen ausgerieben.

img_5035

Zum Entfernen des Korbes öffnet man einfach die kleine Klappe am Griff der Fritteuse, drückt den darunter liegenden Knopf und zieht den Korb heraus. Nun kann man den Korb entnehmen, befüllen und wieder hinein schieben.

img_5031

Ist der Netzstecker in der Steckdose sieht man nur den Einschaltbutton auf dem sonst schwarzen Display. Über das digitale Touch Display kann man die Fritteuse nun einschalten, welches von einem Piepton begleitet wird.

Nun sind alle Einstellungen auf dem gut gestalteten Display sichtbar. Die Farbgebung von Blau und Orange finde ich ebenfalls sehr gelungen.

In der Mitte sieht man nun die eingestellte Gradzahl und darunter die Zeit, die die Fritteuse läuft. Die Temperatur kann links auf dem Display durch die beiden Pfeiltasten *hoch* und *runter* geändert werden. Die Temperatur ändert man rechts durch Betätigen der Tasten *+* und *-*.

Unten befindet sich noch eine Pausen- und Starttaste und ein Feld zum Auftauen von gefrorenen Lebensmitteln. Das Betätigen der einzelnen Felder wird immer noch durch einen Ton untermalt und auch am Ende der Frittierzeit erklingt ein Signalton.

Die VitAir Fries arbeitet vollkommen ohne Öl oder die zusätzliche Zugabe von Fett. Gerade für eine Kalorienbewusste Ernährung ist dies auf jeden Fall von Vorteil.

img_5038

In der Fritteuse kann man aber nicht nur Pommes, Kartoffelecken oder saftige Steaks zubereiten. Auch Köttbullar, kleine Frikadellen und ähnliches gelingen wunderbar.

img_5081

Kleiner Geheimtipp, nimmt man ein rohes Ei, gibt es in eine kleine Silikon Muffinform und streut ein paar Kräuter und Gewürze darauf, so kann man innerhalb kürzester Zeit ein leckeres baked Egg herstellen. Total lecker zum Frühstück oder bei Heisshunger auf etwas deftiges. So kann man auch unten in die Form noch eine Scheibe Frühstücksspeck und ein paar Paprikastreifen hineinlegen um dem Ganzen noch etwas Pepp zu verleihen. Einfach lecker!

klarstein-ei

Mit bis zu 1400 W hat die VitAir Fries richtig Power. Die Temperatur ist zwischen 60 bis 200° C frei einstellbar. Auftauen, Erwärmen, Frittieren oder Backen, all das ist kein Problem für die kleine Schwarze.

Die Zeitwahl ist variabel von 1 bis 60 Minuten vorwählbar und in den Frittier-Einsatz passen bis zu 3Liter, was etwa 500g Lebensmittel entspricht. Die Voreinstellung beim Einschalten beträgt immer 180° C und 10 Minuten. Änderungen an der Temperatur oder der Zeit können jederzeit auch während dem Betrieb vorgenommen werden.

Zur ultimativen Sicherheit, verfügt die VitAir Fries ausserdem über eine Kindersicherungstaste.

Das Heizelement und der Timer werden sicherheitshalber deaktiviert, sobald man den Frittierbehälter während des Garvorgangs entnimmt. Etwa um Pommes und Co aufzuschütteln oder etwas zu wenden.

Die Reinigung ist kinderleicht, da der Frittierkorb antihaftbeschichtet und spülmaschinengeeignet ist. Ich spüle ihn einfach immer schnell per Hand mit warmem Wasser und etwas Spüli.

img_5080

Wie bereits erwähnt findet die VitAir Fries gerade bei unserem Junior großen Anklang. Mal eben eine Portion Pommes oder Kartoffelecken zuzubereiten ohne den Backofen anschmeissen zu müssen, macht die VitAir Fries zu einer tollen Maschine, welche ich in meiner Küche nicht mehr missen möchte.

Wunderbar ist auch die Möglichkeit, dass man eine ganze Packung Köttbullar aus dem bekannten schwedischen Möbelhaus darin auf einmal zubereiten kann. Diese gelingen perfekt und schmecken genau wie bei Ikea selbst.

img_5049

AUF EINEN BLICK

  • ölfreie Heißluftfritteuse zum Frittieren, Braten, Backen, Erwärmen und Auftauen
  • 1400 W starkes Heizelement für Gartemperaturen zwischen 60 und 200° C
  • Frittierbehälter mit 3 Liter Fassungsvermögen, ideal für knusprige Snacks in kleinen Küchen, z.B. WGs oder Büroküchen
  • Garbehälter und Frittierkorb sind Antihaftbeschichtet und Spülmaschinengeeignet
  • einfache Bedienung über digitales Touch-Display
  • erhältlich in den Farben Schwarz und Weiss
  • UVP 97,99Euro

DIE EIGENSCHAFTEN

  • Temperatur einstellbar in 5° C Schritten
  • Garzeit in 1-Minuten-Schritten von 1 bis 60 Minuten wählbar
  • voreingestelltes Schnellkoch-Programm: 180°C bei 10 Minuten Garzeit
  • Auftauprogramm: 60°C bei 5 Minuten Auftauzeit
  • einstellbare Start-Verzögerung: 0,5 bis 12 Stunden in 30 Minuten-Schritten
  • Bedienfeld mit Kindersicherung gegen versehentliches Verstellen oder Kinderzugriff
  • Sicherheitsschalter: Heizelement und Timer werden deaktiviert bei Entnahme des Frittierbehälters
  • fester Stand durch Gummifüße
  • Entriegelungstaste des Frittierkorbs mit Sicherheitsabdeckung gegen versehentliches Lösen
  • Gehäusefarbe: schwarz
  • Stromversorgung: 220-240 V~ / 50-60 Hzz

LIEFERUMFANG

  • 1 x Gerät
  • 1 x Frittierbehälter
  • 1 x Frittierkorb
  • Bedienungsanleitung in Deutsch (weitere Sprachen: Italienisch, Spanisch, Französisch)

DIE MAßE UND GEWICHT

  • Gesamtmaße: ca. 26 x 31 x 32 cm (BxHxT)
  • Frittierbehälter: ca. 25,5 x 13 x 31 cm (BxHxT)
  • Frittierkorb (Innenmaße): ca. 19 x 9,5 x 19 cm (BxHxT)
  • Kabellänge: 1,0 m
  • Gewicht: ca. 4,9 kg

IMG_5247

FAZIT

Die Klarstein VitAir Fries Heissluftfritteuse ist eine kleine, schicke Heissluftfritteuse. Ideal für 1-2 Personen Haushalte, WGs oder als Snackzubereiter in Büroküchen. Aber auch in einem Familienhaushalt macht sie sich sehr gut. Alle Funktionen sind gut durchdacht, die Bedienung ist kinderleicht und das LED Touchdisplay ist gut sichtbar und die Anordnung nahezu perfekt. Ich habe einfach nichts an der kleinen schwarzen zu kritisieren. Sie läuft leise und zuverlässig und entwickelt keine unangenehmen Gerüche beim Frittieren und Garen.

IMG_5249

Super finden wir auch die Auftaufunktion von beispielsweise Brötchen oder Baguette.

Käuflich erwerben könnt ihr die VitAir Fries direkt bei Klarstein HIER!!!

Übrigens findet ihr bei Enie für Klarstein auf einer extra Seite viele tolle Rezeptideen zum Backen, Kochen und Mixen. Unter Rezeptideen von ENIE könnt ihr hier in den neusten Kreationen stöbern.

Und solltet ihr bei ENIE nicht fündig werden, dann werft doch mal einen Blick auf Urban-Hunger.com. Hier findet ihr beispielsweise das Rezept zum Lila Kartoffel-Rösti Burger .

img_5079

Die Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Alle Berichte beruhen auf meiner eigenen Meinung, sowie auf meiner selbst gemachten Erfahrung.

*sponsored post

12 comments

  1. Michelle says:

    Wir brauchen auch eine Heissluftfritteuse unbedingt. Unsere alte Fettschleuder hat schon vor einer Weile den Geist aufgegeben. Wir sind aber noch am Überlegen, ob uns eine kleine reicht oder wir doch auf das grössere Modell, welches du auch schon so toll vorgestellt hattest zurückgreifen sollen.
    Viele Grüße Michelle

  2. Claudia says:

    Eine Heissluftfritteuse steht schon lang auf meinem Wunschzettel. Ich denke 2017 wird es Zeit, mir eine zuzulegen.

    Toller ausführlicher Bericht!

  3. Torge says:

    Hallo,
    schöner, ausführlicher Beitrag. Wir hatten eine HLFrit von Philips, dieses erste Modell wo man noch Öl dazu geben musste. Hat uns nicht so überzeugt.
    Ganz ohne Zugabe von Öl finde ich das System doch wieder ganz interessant. Ich schau mich wohl mal auf der Webseite von Klarstein um 😉 .
    Grüße Torge

  4. Eva Schöller says:

    Hi Frini!
    Die wäre perfekt für unseren Haushalt. Optisch wie preislich gefällt mir diese hier richtig gut und dein Bericht zeigt, daß sie vielseitige Einsatzmöglichkeiten bietet.
    Danke dafür!
    LG Eva

  5. Petra says:

    Guten Tag!
    Bin durch Zufall eben auf Ihrer Seite gelandet, gefällt mir richtig gut, was Sie da so alles vorstellen. Die Marke Klarstein kannte ich noch gar nicht, da habe ich wohl einiges verpasst. Danke fürs Aufmerksam darauf machen.
    Ich wpnsche einen schönen Tag
    Petra

    • Frini says:

      Hallo liebe Petra,

      herzlich Willkommen auf meiner Seite. Ich kannte Klarstein bis vor 2 Jahren auch noch gar nicht. Inzwischen haben wir viele Klarstein Geräte und alle sind toll. Preis- Leistung stimmen hier auf jeden Fall.

      Liebste Grüße *Frini*

Schreibe einen Kommentar