Spielend leicht Zähneputzen und auch noch Spaß dabei haben??? Mit der Playbrush kein Problem! #Playbrush #Zähneputzen #Tchibo

gesponserter Beitrag : Kann Spuren von Werbung enthalten! ?

IMG_2190

Meine Eltern stammen aus einer Zeit, als auf Zahnhygiene noch nicht wirklich viel Wert gelegt wurde. Damals hatte man einfach andere Prioritäten und so haben viele Erwachsenen in deren Alter richtige Torturen mit ihren Zähnen hinter sich. Nicht selten hatte dies zur Folge, dass später viel Zeit, Geld und Tränen dafür aufgebracht werden musste, damit man das, was in der Kindheit versäumt wurde, einigermassen wieder hinzubiegen. Ich kenne wirklich viele Erwachsene im Alter meiner Eltern, die den Gegenwert eines Kleinwagens im Mund spazieren tragen, weil in der Kindheit nicht auf die Wichtigkeit des Zähneputzens geachtet wurde.

Aus genau diesen Gründen heraus, wurde bei uns zuHause schon von Klein auf sehr darauf geachtet, dass meine Geschwister und ich immer ordentlich Zähneputzen und auch meine Kinder wissen um die Wichtigkeit einer gesunden Zahnhygiene. Bei uns funktioniert das auch einwandfrei.

In vielen Familien ist das Zähneputzen aber ein regelrechter Kampf. Ich höre das immer wieder von den Eltern der Schulfreunde meiner Jungs und finde es wirklich traurig. Die Kids können oftmals gar nicht abschätzen, was sie sich da in jungen Jahren kaputt machen.

Zähneputzen ist langweilig!

Zähneputzen ätzt!

Das sind nur 2 Aussagen, die ich öfter von Freunden meiner Jungs zu hören bekomme.

Apps und Technik hingegen stehen bei allen Kids ganz hoch im Kurs!

Das muss man doch irgendwie nutzen können, um die Kinder dazu zubewegen, etwas für die Gesundheit ihrer Zähne zu tun oder?!?

Spielend leicht Zähneputzen und auch noch Spaß dabei haben???

Mit der Playbrush kein Problem!

IMG_2283

Versteht mich nicht falsch, auch ich bin der Meinung, dass man heutzutage echt nicht für alles eine App braucht und gerade Kinder von den Technikeinflüssen des *WWW* nicht überall in Berührung kommen sollten. Gerade beim Zähneputzen aber, heiligt meiner Meinung nach gerne auch mal der Zweck die Mittel!

ABER WAS IST DENN NUN EIGENTLICH EINE PLAYBRUSH???

IMG_2289

Das Team Playbrush hatte selbst nie wirklichen Spass daran zweimal täglich seine Zeit mit dem Zähneputzen zu verbringen und so haben sie in Zusammenarbeit mit Technikern und Designern die Playbrush entwickelt. Natürlich hatten sie dabei auch tatkräftige Unterstützung von Zahnärzten, Health Care Spezialisten, Akademikern, Entrepreneuren und Investoren. Sowie Eltern und Testputzern in Form von Kindern.

Die Playbrush setzt sich aus 2 Komponenten zusammen. Der Playbrush-Aufsatz, welcher einfach unten auf die normale Zahnbürste gesteckt wird und der dazugehörigen Playbrush App.

Bevor die Playbrush zum Einsatz kommen kann, sollte man sie einmal komplett aufladen. Dies geschieht einfach über einen USB Anschluss, indem man den unteren weissen Aufsatz anschliesst und auflädt.

IMG_2292

Ist sie geladen, kann sie auf den, in unserem Fall blauen Aufsatz für die Zahnbürste geschraubt werden, die beiden Pfeile oben und unten müssen übereinstimmen. Die Playbrush ist in Blau und in Pink erhältlich.

Aus dem Playstore kann man sich ganz schnell und einfach mit ein paar Klicks die Playbrush App aufs Smartphone laden. Aufs Tablet ging es bei uns leider nicht, weil wir da scheinbar nicht auf dem neusten Stand waren 😉 . Aufs Handy hingegen konnten wir uns insgesamt 4 verschiedene Spiele für die Playbrush runterladen. Es gibt auch eine passende Aufhängung fürs Handy, damit dies nicht versehentlich ins Waschbecken rutscht.

IMG_2291

Hier sehe ich aber ein echtes Manko, denn Smartphone und Wasser sind keine Freunde. Wir haben daher den Standfuss vom Kindertablet im Bad stehen. Wirklich froh bin ich mit dieser Lösung aber auch nicht. Die Aufhängung, welche von Playbrush angeboten wird, funktioniert hingegen Mittels Saugnäpfen, man könnte das Handy also an den Spiegel oder die Fliesen damit pinnen. Auch hier bin ich nicht zufrieden, dann wie wir alle wissen, neigen Saugnäpfe doch öfter dazu einfach mal zu versagen und dann würde das Handy entweder doch ins Waschbecken fallen oder gar auf den Boden. Hier würde ich mir irgendeine andere innovative Möglichkeit wünschen, die das Handy vor Wasser etc schützt.

Dies ist aber auch schon mein einziger Kritikpunkt. 🙂

IMG_2278

Über die App kann man nun gegen Monster kämpfen, Flugzeuge fliegen oder die Zahnfee retten. Man gibt einen Spielernamen ein und startet mit dem Spiel und dem Zähneputzen. Über einen Sensor wird spielend 2 Minuten lang Zähne geputzt und durch Richtungswechsel der Zahnbürste wird auch auf dem Smartphone die Richtung geändert. Man sammelt Punkte und kann sich in eine Rangliste eintragen. Über die Putzbewegung wird die Spielfigur gesteuert und man bekommt auch angezeigt, wenn man zu schnell putzt. Sinn des Ganzen soll ja im Endeffekt der Spass am Zähneputzen sein.

IMG_2280

Ein ausgeklügelter Algorithmus stellt dabei sicher, dass überall im Mund ausreichend lange Zähne geputzt wird. Man erhält ein Feedback in Form von Statistiken und ein Belohungssystem motiviert die Kids zum regelmässigen Zähneputzen.

IMG_2281

Die Playbrush passt auf alle Handzahnbürsten und pro Gerät können 6 Spielerprofile angelegt werden. Man benötigt also nur eine Playbrush für die ganze Familie.

Leider funktioniert das Ganze natürlich nicht mit elektrischen Zahnbürsten.

IMG_2284

Mehrfach ausgezeichnet:

Pitch@Palace On Tour Finalist London 2016

UCL Bright Ideas Award Winner 2014

Winner of the Best Technological Innovative Award (Gamification World Awards 2015)

eAward Winner 2016

uvm…..

UNSER FAZIT

Die Playbrush macht wirklich Spass und das nicht nur bei den Jüngeren. Nein auch wir Erwachsenen hatten bisher echt viel Spass mit der Playbrush. Mein Kete hat sich sogar extra wieder eine Handzahnbürste gekauft und wir liefern uns Abends regelmässig Zahnputz-Battles gegen kleine, fiese, grüne Monster.

IMG_2289

Die Jungs haben ebenfalls Spass mit der Playbrush und sie wurde in den letzten Wochen auch noch nicht langweilig. Die Zahnputzzeit von 2 Mal 2 Minuten täglich verfliegt mit der App echt wie im Spiel und die Zähne wurden ordentlich geputzt.

Manko für mich ist wirklich nur die Kombination aus Smartphone und Waschbecken und oft hatte ich auch feuchte Fingerabdrücke auf dem Display, wenn die Jungs noch eine Runde playbrushen wollten.

Für echte Problemfälle und Zahnputzmuffel finde ich es eine gute Möglichkeit, diese spielend ans Zähneputzen heranzuführen. Hier ist die Playbrush eine echt tolle Innovation und sicherlich eine gute Innovation. Auch sehe ich es nicht kritisch, dass die Kids nun auch noch im Bad mit Apps und Spielen bei Laune gehalten werden, denn die Zahnhygiene und ein gesundes Verhältnis zum Zähneputzen sollte hier eindeutig höher bewertet werden und an erster Stelle stehen.

Wir finden die Playbrush daher wirklich toll und können sie weiterempfehlen.

Playbrush für 49,-Euro im OnlineShop HIER!!! bestellen

Playbrush bei Tchibo für 29,90Euro bestellen und 40% sparen HIER!!!

IMG_2285

 

Die Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Alle Berichte beruhen auf meiner eigenen Meinung, sowie auf meiner selbst gemachten Erfahrung.

*sponsored post

Ich danke euch für eure Aufmerksamkeit!

Schreibe einen Kommentar