#RezeptTipp ** GÄNSEBLÜMCHEN-ZUCKER ** #selbstgemacht #Food

SAM_1038

Endlich ist der Winter vorbei und man kann die Sonne im heimischen Garten geniessen. Das Erste, was ich mir damals anlegte, war natürlich eine Kräuterspirale. Ich liebe es beim Kochen einfach um die Spirale herum zu laufen und mir meine benötigten Kräuter frisch zu pflücken.

Aber nicht nur im Kräuter- und Gemüsebeet finden sich Pflanzen und Blüten, die in meiner Küche Verwendung finden. So kann man einen wunderbar feinen Zucker aus Gänseblümchen herstellen.

SAM_1037

Gänseblümchen kennen manche von euch sicherlich schon als essbare Blüten-Dekoration im Salat oder auf Süßspeisen. Im Zucker entfalten die zarten weißen Blüten ihr ganz zartes Aroma auf eine unglaublich bezaubernde Art und Weise.

Ihr braucht dazu überhaupt nicht viel:

  • haushaltsüblichen Zucker
  • 2-3 Handvoll Gänseblümchen ohne Stiele

ZUBEREITUNG:

Man pflückt 2-3 Handvoll frische Gänseblümchen direkt von der heimischen Wiese. Dabei aber wirklich nur die Blüten. Diese lässt man entweder einen Tag in der Sonne der Fensterbank trocknen oder man gibt sie einfach bei 75 Grad für eine halbe Stunde in den Backofen.

SAM_1035

Nun gibt es 2 Möglichkeiten:

Entweder gibt man die Blüten allein in den Mixer und zerschreddert diese, um sie dann einfach unter den Zucker zu mischen. Man erhält dann einen normal körnigen Gänseblümchen-Zucker.

SAM_1036

Oder aber man gibt Zucker und Gänseblümchen zusammen in der Mixer und mixt alles ein paar Sekunden auf höchster Stufe gut durch. In diesem Fall erhält man einen feinen Blütenzucker, fast dem Puderzucker ähnlich. Ich mache immer diese Variante, da man ihn so wunderbar für Süssspeisen, im Kuchen oder im Tee nutzen kann.

SAM_1040

Den fertigen Zucker nun einfach in Gläser abfüllen und kühl und trocken lagern. Mit drei Gänseblümchen dekoriert ist der Gänseblümchen-Zucker auch ein tolles Mitbringsel und Geschenk über das sich wirklich fast jeder freut.

SAM_1043

Viel Spass beim Nachmachen! Das Gute kann manchmal so einfach sein!

10 comments

  1. karin karkutsch says:

    Vielen Dank für das tolle Rezept das werde ich mal testen,ob es uns schmeckt. Gesehen und gehört habe ich davon noch nie. Bin mal gespannt was meine Gäste dazu sagen .

    • Frini says:

      Hallo liebe Karin,

      halte mich gerne auf dem Laufenden, wie es bei euch angekommen ist. Hier ist der Gänseblümchen-Zucker heiss begehrt und ich musste bereits neuen machen 😉 .

      Liebste Grüße *Frini*

  2. Susanne Henze says:

    Vielen Dank für dieses tolle Rezept 🙂
    Das ist wirklich eine super Idee und hübsch verpackt ein schönes Mitbringsel.

    LG Susanne

  3. Dajana says:

    Davon habe ich noch nie etwas gehört und kann mir den Geschmack auch gar nicht vorstellen !?
    Aber ich habe jede Menge Gänseblümchen im Garten 🙂
    liebe grüße dajana

  4. Sabine Schneider says:

    Ich hab Gänseblümchen gerne im Salat, aber Zucker kannte ich bis dato nicht. Danke für den Tip
    🙂 Bine

Schreibe einen Kommentar