CANDY GrandOVita Frontlader Waschmaschine GV 147 TC3 im #Test #Candy #GrandOVita #hooverblogger

gesponserter Beitrag : Kann Spuren von Werbung enthalten! ?DSC_6315

Wie einige von euch wohl bereits mitbekommen haben, dürfen wir seit diesem Jahr als #hooverblogger für Candy-Hoover richtig tolle Produkte testen und euch vorstellen.

logo_hoover

Und direkt das erste offizielle Candy Testobjekt hat es wirklich in sich. Ich muss gestehen, ich hätte im Leben nicht damit gerechnet, als ich vor 2 Jahren den zögerlichen Entschluss fasste, einen eigenen Blog zu eröffnen, dass ich Anfang 2016 eine Waschmaschine zum Testen geliefert bekommen würde.

layout_set_logo

Aber da steht sie nun, die CANDY GV 147 TC3 seit gut 4 Wochen in unserer Wohnung und darf sich mit der Wäsche von 4 Herren der Schöpfung und meiner Wenigkeit herumschlagen.

DSC_6311

Ein bisschen Wissen über Candy Hoover gefällig???

Hoover stand für mich schon immer für Qualität. Meine Oma schwärmte nach einem USA Aufenthalt von den Hoover Geräten. Viele denken bei Hoover erstmal an Staubsauger, allerdings umfasst die Produktpalette der Candy Hoover Group noch viel mehr.

2015 feierte Candy sein 70 jähriges Jubiläum. 1945 begann die Erfolgsgeschichte mit der ersten italienischen Waschmaschine. Seitdem hat sich viel getan und die CandyGroup ist stetig gewachsen. Sie gehört zu den führenden Unternehmen in Europa im Bereich der wichtigsten Haushaltsgeräte, wie Waschmaschinen, Geschirrspüler, Waschtrockner, Trockner, Kühlschränke, Gefrierschränke, Herde und Backöfen. Die optimalen ökologischen Leistungswerte spielen dabei eine führende Rolle.

Das digitale Zeitalter ist natürlich dabei auch nicht an Candy vorbei gekommen und so setzt die Candy Group darauf mit Verbesserungen immer wieder neue Technologien zu entwickeln um so die Lebensqualität seiner Kunden stetig zu steigern. Das Zentrum der Innovation, Forschung und Entwicklung liegt in Italien, in Brugherio.

DSC_6766

Allgemeine Informationen zur Candy GrandO’Vita :

  • Bezeichnung der Maschine : GrandO’Vita GV 147 TC3
  • Energieeffizienzklasse A+++
  • Wassersicherheitssystem : AquaStop
  • Anzahl der Programme : 15
  • max. Füllmenge: 7 kg
  • digitales Display
  • Schleuderdrehzahl: bis zu 1.400 U/min.

UVP des Herstellers: EUR 529,00.

Inbetriebnahme :

Die Lieferung erfolgte per Spedition bis zur ersten Haustür und so musste das gute Stück erstmal 3 Stunden auf den Herrn des Hauses warten. Schnell war sie an ihren rechten Platz gebracht, da sie mit 69,5kg etwas leichter als unsere Vorgängermaschine *eine Miele* ist. Nun stellt man sie mittels einer Wasserwaage ins Wasser, schliesst den Wasser-Zulauf- und Ablaufschlauch an und muss an sich nur noch den Stecker in die Steckdose stecken. Schon kann es los gehen.

Die Maschine hat normale Standartmaße : 60 cm x 85 cm x 60 cm

Ich persönlich lasse Grossgeräte, wie Spülmaschine, Waschmaschine, Kaffeevollautomaten etc immer als erstes ein Mal leer durchlaufen.

Klingt einfach? Ist es auch!

15 Programme für jede Waschsituation :

  • Kurz 14 Minunten
  • Kurz 30 Minuten
  • Kurz 44 Minuten
  • Kochwäsche
  • Pflegeleicht
  • Baby
  • Mix & Wash
  • Spülen
  • Abpumpen & Schleudern
  • Seide
  • Handwäsche
  • Wolle
  • Feinwäsche
  • EcoMix 20°C
  • Baumwolle

DSC_6773

Drei Kurzwaschprogramme sind für mich optimal. Durch unsere beiden Katzen habe ich oftmals das Bedürfnis einfach schnell mal eine Decke oder Ähnliches durchzuwaschen. Schnell kann man mal ein Kleidungsstück auffrischen, welches man gleich anziehen möchte. Kissenbezüge können mal eben gewaschen werden oder das neue Lieblings Shirt kann schnell wieder getragen werden, wenn es nicht schmutzig ist, sondern einfach nur getragen wurde. Hier mag ich besonders das 14 Minuten Programm und wir nutzen es inzwischen regelmässig.

Mit 4 Testosteron-Menschen unter einem Dach benötigt man natürlich auch mal das Kochwaschprogramm. Seide, Feines sowie Wolle haben jeweils ihr eigenes Waschprogramm und das finde ich richtig gut. Oft haben Frauen ja doch das ein oder andere sensible Kleidungsstück, hier muss man sich keine Sorgen machen, dass diesem in der Maschine etwas passiert.

Alle anderen Programme erklären sich wohl auch von selbst und sind geläufig.

DSC_6782

Mit 7kg Fassungsvermögen passt in die Maschine die Wäsche eines 5 Personen Haushalts gut hinein. Ich wasche etwa jeden 2.Tag und damit kommt die Candy bisher auch sehr gut zurecht. Auch Bettdecken sind hier kein Problem.

DSC_6774

Über das große Bullauge lässt sich die Maschine bequem be- und entladen.

DSC_6775

Die Energieeffizienzklasse überzeugt mit einem großen A+++

Die Schleuderwirkungsklasse liegt bei A , dem höchsten Wert aktuell.

Die Wäsche kommt in der Regeln mit einer Restfeuchte von 44% bei höchster Schleuderzahl aus der Maschine, dies erleichtert dem Trockner später die Arbeit enorm.

Im Vergleich zu unserer Miele Waschmaschine, diese ist nun 10 Jahre alt, ist die Candy mit 58 dB beim Waschen und 79 dB beim Schleudern echt leise. Laut Testberichten im Internet soll sie im mittleren Geräuschpegelbereich liegen. Ich finds klasse!

Programmstartzeitvorwahl :

Wirklich innovativ finde ich die Programmstartzeitvorwahl.

Hier kann ich die Startzeit der Maschine bis zu 24 Stunden voraus planen. Unsere Nachbarn verlassen gegen 5.30 Uhr jeden Morgen das Haus und so kann ich Abends bereits die Maschine beladen und diese direkt um halb sechs starten lassen. Hierzu wird die Maschine normal beladen und eingeschaltet, nun betätige ich die Startzeitvorwahl und gebe die Zeit ein, wann die Wäsche gestartet werden soll.

Bis ich die Jungs alle aus dem Haus habe, ist die Wäsche gewaschen. Super Sache oder?

Praktisch auch für Berufstätige, denn so kann die Maschine starten, während ihr euch noch auf der Arbeit befindet und wenn ihr heim kommt, ist sie gerade fertig.

Digitalanzeige :

Die Digitalanzeige besteht aus Schleuderzahl, Waschtemperatur und Restwasch-Laufzeit, sowie über ein T-Shirt Symbol, bzw 3 davon, welches euch den Verschmutzungsgrad der Wäsche anzeigt. Die Anzeige an sich ist relativ schwierig sichtbar, die Zahlen sind in Orange gehalten.

DSC_6780

Je nach Lichteinfall und Anzeige sieht man die Zahlen etwas undeutlich und muss schon genauer hinsehen. Hier kann es schnell mal zu Verwechslungen kommen. Man könnte da meiner Meinung nach noch einiges nachbessern.

DSC_6770

Touchdisplay Einstellungen :

Direkt unter der digitalen Displayanzeige befinden sich das Touchdisplay mit vielen weiteren Einstellungsmöglichkeiten. Zum Touch System an sich muss ich euch wohl nichts mehr erklären denke ich.

DSC_6770

Hier können die Schleuderzahl, von 0 bis 1400 Umdrehungen eingestellt werden. Auch die Waschtemperatur lässt sich hier auswählen und individuell einstellen.

Des Weiteren lässt sich der Verschmutzungsgrad der Wäsche einstellen. Es ist ja ein gravierender Unterschied ob ich nun die Handball-Klamotten der Jungs nach einem Turnier wasche oder mal eben meine Jeans und ein paar kurz getragene Kleidungsstücke waschen möchte.

Wählen kann man zwischen 3 Graden der Verschmutzung, welche sich auch in der Laufzeit dann zeitlich bemerkbar machen.

Extra Spülen und Vorwäsche sind gängige Einstellmöglichkeiten, die natürlich auch hier nicht fehlen dürfen.

Durch die Hygiene-Taste wird eine Hygienisierung der Wäsche vollzogen. Bakterien und Schmutzpartikel werden abgetötet und beseitigt. Eine Festsetzung in den Fasern verhindert und der bekannte Grauschleier und ein Vergilben des Gewebes wird ausserdem entgegengewirkt.

Durch die Wahl des Night&Day Programms kann man auch Nachts leise und Nachbar-Freundlich waschen, wenns denn mal sein muss. Die Geräusche werden hier auf ein Minimales reduziert, die Schleuderzahl beträgt nur 400 Umdrehungen und die Wäsche bleibt bis zum Morgen in sauberem Wasser liegen. So kann sie dann später erneut *richtig* geschleudert werden.

Die letzte Funktion ist Leicht Bügeln. Hier werden die Schleudergänge zwischen dem Waschprogramm bei der Programmwahl Wolle oder Pflegeleicht, weggelassen, wodurch die Wäsche glatter aus der Maschine kommt und sich so leichter bügeln lässt.

Die Mengenautomatik und der eingebaute Aqua Stop :

Nach dem Beladen und Starten der Maschine ermittelt die Mengenautomatik die Füllmenge. Daraus errechnet sie dann die Wassermenge, korrigiert die Programmdauer, passt die Anzahl der Spülgänge, den Trommel-Dreh-Rhythmus und auch die Schleuderzahl  optimal an.

DSC_6783

Die Waschmaschine verfügt über einen eingebauten Aqua-Stop. Wasserschäden werden so verhindert und das Waschen mit dieser Maschine erweist sich dadurch als besonders sicher.

Waschmittelschublade und Einfüllen :

DSC_6771

Die Waschmittelschublade lässt sich einfach heraus ziehen. Zum Befüllen mit Pulver hat man zwei Kammern, links und rechts zur Verfügung, mittig kann der Weichspüler eingefüllt werden, hier ist auch eine maximal Menge angegeben.

DSC_6772

Die Schublade verfügt über keine Ausziehsperre und kann so mit einem Ruck komplett herausgezogen werden. Hier würde ich mir eine Sicherung nach 2/3 der Schublade wünschen, eben damit sie nicht von Kindern, meine sind aus dem Alter zum Glück raus, mal eben heraus gezogen werden kann.

Zum Reinigen kann man die Schublade wie erwähnt komplett entnehmen und so im Bad einfach säubern und dann wieder einsetzen.

Waschergebnis und Reinigung :

Ich habe die Maschine nun auf Fasern und Leintücher getestet und die Waschprogramme konnten mich allesamt überzeugen. Die Wäsche kommt, und das ist ja vordergründig mal am Wichtigsten, sauber aus der Maschine heraus. Normale Verschmutzungen sind überhaupt kein Problem, die Candy GrandO Vita wurde bisher mit allem fertig.

DSC_6767

Auch finde ich, entgegen anderslautender Stimmen im Internet und auf Testportalen nicht, dass die Wäsche in einem Pungel in der Trommel zusammengeknüllt liegen bleibt, nach einem Waschvorgang. Dies ist bei uns nicht der Fall. Ich kann die Wäsche wunderbar entnehmen und in den Wäschetrockner geben. Teilweise können Kleidungsstücke nach dem Trocknen direkt zusammengelegt und weggeräumt werden. Ein weiteres Bügeln entfällt.

Übrigens lasse ich bei meinen Haushalts-Maschinen regelmässig Maschinenreiniger durchlaufen. Manche werden dies als unnötig empfinden. Ich kann euch aus Erfahrung aber sagen, dass gepflegte Maschinen einfach länger halten und sich der Einsatz wirklich lohnt.

DSC_6312FAZIT :

Alles in Allem handelt es sich bei der Candy Waschmaschine GV 147 TC3 um ein solides Gerät. Sie verfügt über sehr sinnvolle Programme und Einstellungen, bietet einen guten Waschkomfort und ist in meinen Ohren, eine recht leise Maschine. Die Energieeffizienz ist ausgezeichnet. Technischen Schnick-Schnack und Spielereien sucht man hier allerdings vergebens. Die Maschine beschränkt sich auf das Wesentliche, ist dabei aber dennoch durchaus sehr innovativ und auf dem neusten Stand der Technik. Dadurch sorgt sie für ein komfortables Wascherlebnis und gute Ergebnisse in allen Wasch-Lebenslagen.

Stiftung Warentest bewertet die Maschine mit einer guten 2,4 und dem kann ich mich voll und ganz anschliessen.

Ein wunderbares Gerät auch für den kleineren Geldbeutel und optisch auf jeden Fall ein Hingucker.

Lediglich das orangene Display konnte uns nicht überzeugen. Hier wären blaue Zahlen und vor allem eine klarere Anzeige wünschenswert.

Und solltet ihr noch nicht genug Informationen nach diesem Beitrag intus haben, dann schaut doch mal auf der Webseite oder auf der Facebookseite von Candy-Deutschland und Österreich vorbei.

 

Die Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Alle Berichte beruhen auf meiner eigenen Meinung, sowie auf meiner selbst gemachten Erfahrung.

*sponsored post

20 comments

  1. Angelique says:

    Huhu Liebes,
    ein toller und ausführlicher Bericht, alles was ich wissen muss und wollte wurde hier beantwortet. Danke dafür.
    Und es sind auch die mit Abstand schönsten Bilder der Waschmaschine, die ich bisher auf Blogs gesehen habe.
    Fühl dich umarmt und ganz ganz viel Freude it dem neuen Schätzchen <3

  2. swetlana quint says:

    Ich beneide dich gerede sehr eine wirklich tolle Waschmaschiene eine Frfeundin von mir hat die auch und die ist wirklich toll

    • Frini says:

      Hallo Swetlana,

      ich kann dich gut verstehen, ginge mir wohl ähnlich. Ich freue mich, dass deine Freundin so zufrieden damit ist.

      Liebste Grüße *Frini*

  3. Torge says:

    Hi Frini!

    Ich bin ja eher der Hoover Fan, allerdings kann die Candy GrandO Vita nach deinem Bericht auch wirklich punkten.

    Ich werde mich mal näher mit der Marke Candy auseinander setzen. Danke für den informativen Bericht.

    VG Torge

    • Frini says:

      Hallo Torge,

      das kann ich sehr gut verstehen. Ging mir bis vor Kurzem ganz genau wie dir.

      Informiere dich unbedingt mal über Candy, ich bin wirklich positiv überrascht bisher.

      Liebste Grüße *Frini*

  4. Tati says:

    Huhu Frini,

    das nenne ich mal einen sauberen Test, echt genial! 🙂

    Unsere Waschmaschine ist fast 20 Jahre alt und hat noch normale Drehknöpfe, aber psst, lieber nicht drüber sprechen, sonst geht sie nachher kaputt. 😉

    Herzliche Grüße – Tati

    • Frini says:

      Huhu Tati,

      richtig genial… ich kanns manchmal noch immer nicht glauben 😉 .

      Ach was, ich schweige …. unser Trockner ist übrigens von 1985 …. und der läuft wie ne Eins *hihi* .

      Lieste Grüße *Frini*

  5. Astrid says:

    Das klingt nach einer wirklich tollen Waschmaschine. Die Möglichkeit die Startzeit vorher einzustellen finde ich super. Und auch ein 14 Minuten Programm würde mich überzeugen. Schon zu viert lobe ich mir übrigens unsere 7 kg Waschmaschine. Da passt so schön viel rein.

    • Frini says:

      7kg hatten wir zuvor bereits 😉 Mit weniger wäre ich, glaub ich auch nicht klar gekommen. Das muss schon sein ….. Die Startzeitwahl ist eine richtig gute Sache.

      Ich muss gestehen, dass ich Candy als Marke nie wirklich aufm Schirm hatte. Das hat sich nun auf jeden Fall geändert.

      Liebste Grüße *Frini*

  6. Michelle says:

    Hallo du,

    wow! Das ist eine tolle Maschine und ich bin schon ein klein wenig neidisch, muss ich gestehen.

    Unsere alte Waschmaschine hat gerade ihren Geist aufgegeben und wir mussten uns erstmal auf die Schnelle eine Gebrauchte kaufen.

    Bei dem Preis deiner Candy Maschine, ist das aber auf jeden Fall eine Option für einen Neukauf.

    Liebe Grüße
    Mimo

    • Frini says:

      Hallo Liebes,

      ja, die ist echt toll nicht?! 🙂

      Du solltest dich auf jeden Fall mal bei Candy umsehen, es gibt auch immer wieder super Angebote für jeden Geldbeutel und da hat man dann ja auch erst mal wieder Garantie drauf, was bei einer gebrauchten von Privat ja eher nicht der Fall ist.

      Liebste Grüße *Frini*

  7. Sabine Schneider says:

    Eine tolle Maschine. Besonders toll finde ich das große Bullauge und auch das sie scheinbar leicht zu bedienen ist.
    Ich wünsche dir viel schon saubere Wäsche und danke für den tollen Bericht und ja du hast recht, blau wäre besser als orange

  8. Marina P. says:

    Die Marke Candy war mir bisher gänzlich unbekannt. Klar kennt man inzwischen Hoover aber von dieser Tochterfirma hatte ich noch nie gehört.

    Die Waschmaschine macht einen richtig guten Eindruck. Ich würde mich über einen weiteren Erfahrungsbericht freuen.

    Liebe Grüße Marina

Schreibe einen Kommentar