MATHMOS Astro Baby die Kult Lava-Lampe seit 1964 auf dem #Kult #Lavalampe #70ies

gesponserter Beitrag: Kann Spuren von Werbung enthalten! 😉

SAM_0172

Es gibt bekanntlich Produkte und Firmen, die begleiten einen ein Leben lang. So geht es mir bisher mit MATHMOS Lavalampen. Ich liebe Lavalampen. Allerdings mussten es bei mir schon immer die originalen von MATHMOS sein. Meine erste Mathmos war eine lila Telstar, welche ich mir damals von meinem Taschengeld zusammen gespart hatte. Was war ich damals stolz und was habe ich in meiner Teenie-Zeit wundervolle Stunden im Lichte meiner Telstar verbringen dürfen. Inzwischen hat unser Junior auch seine erste Mathmos Lavalampe in seinem Zimmer stehen *ich werde alt* 😉 …. und ich glaube ja, dass jeder irgendwann mal im Leben eine Lavalampe sein Eigen nennen sollte.DSC_3298

Natürlich freute ich mich wie ein Keks, als durch unser #MFBT15 Bloggertreffen, meine MATHMOS Astro Baby Lavalampe, die ich mir extra bestellen durften, hier eintraf.

Mathmos ist ein britisches Traditionsunternehmen, welches 1963 von Edward Craven Walker gegründet wurde und seit mehr als 50 Jahren werden die Mathmos Lavalampen in Handarbeit in Großbritannien hergestellt. Sie zeichnen sich durch die Liebe zum Detail, die Farbvielfalt und die beste Qualität aus.
DSC_3306
Die zündende Idee, aus der später die Lavalampe hervorgehen sollte, kam Edward Craven-Walker in einem Pub in Dorset. Inspirationsquelle bot eine Eieruhr. Es hat Jahre gedauert um die Formel zu entwickeln, für die ursprüngliche Modelle wurden Orangensaft-Flaschen verwendet. Die Astro Lavalampe kam auf den Markt im Jahre 1963, im darauffolgendem Jahr kam auch die Astro Baby. Sie waren ein sofortiger Erfolg und zählten zu den bestimmenden Produkten der swingenden 60er Jahre, die sogar in Kult-TV-Serien The Prisoner und Dr.Who gezeigt wurden.
Im Herbst 2013 feierte Mathmos seinen 50. Geburtstag und der Kult um die Lavalampen ist weiterhin ungebrochen.
Die Mathmos Lavalampe Astro Baby gehört zu den ersten Entwürfen Edward Craven-Walkers und kam als zweite Lavalampe auf den Markt. Noch heute wird die „Baby“ mit ihrer hochwertigen, polierten Aluminiumbeschichtung in Poole, Dorset hergestellt. Made in England.

Meine ganz persönliche Astro Baby ist in den Farben Orange und Lila. Die *Lava* ist orange und die Füssigkeit lila. Schaltet man die Lavalampe ein, wird die orangene, feste Substanz durch die Wärme der Glühbirne, diese befindet sich im Standfuss der Lampe, erwärmt und verflüssigt sich so zu einer Lava ähnlichen Masse.

DSC_3293 DSC_3303

Die Lava verflüssigt sich innerhalb kurzer Zeit und steigt nach oben.

DSC_3307

Diese steigt in der lila Flüssigkeit nach oben, kühlt dabei wieder leicht ab und sinkt dann wieder nach unten, wo sie erneut erwärmt wird. Dies sorgt für den tollen Lava-Effekt und ist auch heute noch ein toller Hingucker in jedem Raum.

SAM_0176

Ich mag das warme Licht der Lampe unglaublich gerne und schaue ihr oft einfach nur zu. Sollte mal etwas an eurer Lavalampe kaputt gehen, muss man nicht gleich die ganze Lampe austauschen. Bei Mathmos gibt es einen tollen Ersatzteil Service über welchen man ganz einfach das entsprechende Teil bestellen und austauschen kann.

SAM_0177

Die Lavalampe kam super verpackt bei uns an und ist ganz schnell ausgepackt und einsatzbereit. Für 75,99 Euro könnt ihr euch eine eigene Astro Baby in einer von derzeit 7 erhältlichen Farben bei MATHMOS im Shop bestellen.

Die Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Alle Berichte beruhen auf meiner eigenen Meinung, sowie auf meiner selbst gemachten Erfahrung.

*sponsored post

Schreibe einen Kommentar