STIEFKIND Apfelsaft und Apfelschorle *natürlich rot und erfrischend sauer*

DSC_2937

Bereits im Mai habe ich euch im Rahmen meines Berichts vom diesjährigen Maimarkt ( Bericht dazu findet ihr HIER! ) von den Stiefkindern berichtet. Auf dem Maimarkt entdeckte ich die Stiefkinder, welche an einem auffälligen Apfelroten Stand ihren Stiefkinder-Apfelsaft und Apfelschorle dar boten.

Stiefkind

Sicher denkt ihr euch, was will uns Frini denn nun von Apfelsaft erzählen?? Hier handelt es sich aber um angenehm sauren Apfelsaft.

Stiefkind ist 100% natürlich saurer Apfelsaft.

Ohne Zuckerzusatz! Ohne Zusatzstoffe!

Einfach nur ein Apfelsaft, der sauer ist …denn süß kann jeder!

( Quelle : www.stiefkind.de )

Was ist das Geheimnis hinter den Stiefkind Äpfeln?? Es handelt sich um eine spezielle Kreuzung eines rotfleischigen Zierapfels mit einem gelbfleischigen Essapfel. Das Ergebnis sind einzigartige, rotfleischige Äpfel mit einem einzigartigen säuerlich erfrischendem Geschmack.

DSC_2933

Wie das Stiefkind in die Schneidersche Apfelfamilie kam?

Georg Schneider bringt den Stiefkind Apfel von einem Fortbildungsjahr in Frankreich mit nach Hause. Dort rettete er quasi den säuerlich schmeckenden kleinen, rotfleischigen Apfel und bekam von seinem Lehrmeister 17 verschiedene Wildlinge mit ins ferne Edingen nach Hause geschenkt.

Er beobachtete über mehrere Jahre 17 verschiedene Kreuzungen der neuen Apfelart, die er nach Familienmitgliedern des Schneider-Clans benannte, bis Schneider schließlich die bester aller Kreuzungen fand: Maggy. Sie besitzt leuchtend rotes Fruchtfleisch, schmeckt säuerlich und ist bestens zum Verzehr geeignet. Diese Sorte bildet die Basis für den unvergleichlich schmeckenden, leuchtend roten Stiefkind-Saft.

( Quelle : www. Stiefkind.de )

DSC_2935

Für Georg Schneider sind seine Äpfel wie eine 2.Familie und da die rote Apfelsorte quasi als Stiefkind zu den gelbfleischigen Äpfeln auf den heimischen Hof gebracht wurden, entstand auch schnell die Idee, den säuerlich schmeckenden Apfelsaft Stiefkind zu nennen. So behauptet sich der liebenswert säuerliche kleine Rebell gegen seine gelben Apfelgeschwister unter dem Motto :

…denn süß kann jeder!

Stiefkind kämpft auf natürliche Art und Weise (ohne Farb- und Konservierungsstoffe) gegen überzuckerte gelbe Apfelsäfte. Es will mit purem, intensivem und leicht säuerlichem Geschmack überzeugen.

Ich mochte den etwas anderen Geschmack von Stiefkind Apfelsaft und Apfelschorle bereits auf dem Maimarkt am Probierstand von Stiefkind sofort und bin froh, euch die Stiefkinder heute nochmal ausführlich vorstellen zu dürfen. Der Geschmack ist im ersten Moment wirklich ungewohnt aber auch einfach ungewohnt lecker und erfrischend. Gerade im Sommer im Garten unter unserem ganz persönlichen uralten Apfelbaum, ist Stiefkind Apfelsaft ein ganz besonderer Genuss.

Wir mögen sauren Apfelsaft und wir lieben die Stiefkinder!

Über den OnlineShop könnt ihr 6 Flaschen a 0,33l für derzeit 6,50Euro ganz schnell adoptieren und HIER erfahrt ihr, wo ihr die Stiefkinder vor Ort kaufen könnt.

stiefkind1

Die Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Alle Berichte beruhen auf meiner eigenen Meinung, sowie auf meiner selbst gemachten Erfahrung.

*sponsored post

 

4 comments

  1. Michelle says:

    Oh das klingt aber lecker. Wir trinken ja alle sehr gerne Apfelsaft/Schorle und da ist das doch mal eine tolle Alternative. Ich muss gleich mal schauen ob es den auch bei uns zu kaufen gibt.

    Michelle :*

Schreibe einen Kommentar