MARABU mit Fashion Spray und Fashion Liner werdet ihr zum Designer #Marabu #DIY

gesponserter Beitrag: WERBUNG MIT CHARAKTER!DSC_1939

Heute wird es kreativ. Ich koche, backe und Lese nicht nur gerne, ich liebe es auch zu malen und zu zeichnen, ich bastle für mein Leben gerne und natürlich begeistere ich mich immer wieder für Neuheiten. MARABU begleitet mich daher als kreative Marke bereits mein halbes Leben lang und so freute ich mich auch riesig, als wir von MARABU bescheid bekamen, dass wir zu unserem Blog Better 2Gether Bloggertreffen mit einem riesen Kreativ-Paket unterstützt werden sollten.

DSC_1938

Es gab für alle ganz viele tolle Fashion Sprays, Fashion Liner und MARABU Silhouette Schablonen in allen erdenklichen Grössen und mit wahnsinnig vielen tollen Motiven.

DSC_1940

Ich selbst durfte 3 Fashion Sprays in den Farben 293 Nachtblau, 141 Himmelblau und 023 Rotorange, sowie 2 Fashion Liner Shimmer Effect in Gold und Eisweiss, sowie 4 Schablonen, einen Elefant, einen Schmetterling, ein orientalisches Ornament sowie einen Vogel mit Blüten mit nach Hause nehmen.

DSC_1937

Die Sprays haben einen Pumpmechanismus und kommen komplett ohne Triebmittel aus. Am besten nehmt ihr euch ein Zewa und schaut euch erst mal an, wie intensiv das Spray die Farbe versprüht und wie fein der Sprühnebel ist, damit ihr ein Gefühl für die Anwendbarkeit damit bekommt. Ähnliches rate ich euch auch beim Fashion Liner, da dieser Anfangs teilweise ziemlich schnell aus der Tube heraus läuft. Sonst gibt es nämlich unschöne Flecken auf eurer zu besprühenden Fläche.

Soweit so gut. Ich habe mir ein T-Shirt besorgt und dieses zum besseren Vorführen einfach in schlichtem Weiss. Vorab solltet ihr das Shirt, am besten ist hier übrigens ein Baumwollshirt, einmal waschen und zwar ohne Weichspüler, da dann die Farbe besser aufgenommen wird und haltbarer bleibt.

Nun besorgt ihr euch noch ein Stück Pappe und schiebt dieses unter den zu besprühenden Stoff, damit nichts durchdringt von der Farbe auf Rückseiten oder Unterlagen.

Und dann kanns im Grunde genommen auch schon los gehen 😉 .

 

Ich habe mir als Schablone den Schmetterling ausgesucht für mein erstes Fashion Sprüh Projekt. Diesen legt ihr auf den Stoff und besprüht ihn mit gebührendem Abstand vorsichtig mit der ersten Farbe. Ich habe meine 3 Farben abwechselnd verwendet, wobei man gerade bei so einer kleinen Schablone nur 4 oder 5 *Sprüher* benötigt.

DSC_2060

Vorsichtig könnt ihr nun die Schablone von der besprühten Fläche herunter nehmen. Beim ersten Versuch habe ich dann die Schablone mit einem Zewa abgetupft, damit die überschüssige Farbe nicht irgendwann herunter läuft und Flecken auf dem Shirt hinterlässt. Dabei kam mir die Idee, ich könnte den Schmetterling nach dem Besprühen ja umgedreht auf das T-Shirt legen und quasi einen Schmetterling drucken. Gesagt, getan! Und ich finde das Ergebnis echt klasse, oder?! Man muss aber ein wenig Fingerspitzengefühl beweisen. Auf die umgedrehte Schablone habe ich auch wieder ein Zewa gelegt und so die Schablone sauber auf das Short drücken können.

DSC_2063

SAM_0002

SAM_0003

Ich finde das Druckergebnis toll.

SAM_0004

So nun hatte ich 5 Schmetterlinge gesprüht und gedruckt und finde, dass das ja schon ganz gut aussieht.

SAM_0007

Nun kann man die gesprühten Motive noch mit den Shimmer Fashion Linern verschönern. Diese haben einen schwarzen Deckel, den man einfach abnehmen kann und eine Spitze mit einer kleinen Öffnung vorne.

SAM_0008

Dadurch kann man wie mit einem normalen Stift zeichnen. Punkte und Linien sind überhaupt kein Problem.

DSC_2064

Ich habe meine Schmetterlinge mit kleinen Sternchen und Punkten verziert und bin vom Endergebnis mehr als begeistert.

DSC_2065

Vor allem lässt sich alles einfach und unkompliziert anwenden und es macht richtig Spass.

Nun muss alles erstmal gut durchtrocknen.

Danach fixieren: im vorgeheizten Backofen (8 Min./150 °C) oder durch ein Tuch bei Baumwolltemperatur bügeln (3 Min./30 x 30 cm). Nun ist die Farbe bei 40 °C waschbeständig. Bemalte Textilien immer von links waschen und bügeln.

Nach dem Sprühen machen wir die Sprühköpfe der Fashion Sprays noch sauber und wischen die überschüssige Farbe von den Linern ab. Die Schablonen kann man unter warmem Wasser einfach abwischen und so reinigen.

DSC_2068

Noch ein paar Infos von der MARABU Seite :

Fashion Spray 4,99 Euro / 100 ml :

• Textilsprühfarbe auf Wasserbasis
• Geruchsneutral, lichtecht
• Brillante Farbtöne
• Weicher Griff
• Für helle Textilien bis max. 20 % Kunstfaseranteil
• Nach Fixierung waschbeständig bis 40 °C
• Ideal für freies Sprühen, Schablonieren und viele weitere Techniken

Fashion Liner 3,49 Euro / 25ml :

Textilmalfarbe im Liner auf Wasserbasis
• Geruchsneutral, lichtecht
• Farbintensive, matte Farbtöne und edel schimmernde Effekte
• Weicher Griff
• Für Textilien bis max. 20 % Kunstfaseranteil
• Nach Fixierung waschbeständig bis 40 °C
• Ideal für Verzierungen und Schriften

Schablonen gibt’s ab 4,99 Euro

Alles in allem bin ich mehr als begeistert von den Fashion Spray und Linern, sowie den vielen tollen Schablonen. Eurer Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt. Man kann Shirts der Kids verzieren, wenn man ein kleiner Fleck nicht mehr raus geht, dann nehmt euch eure Sprays und zaubert einfach ein neues schickes Design aufs Shirt. Ihr könnt Kissenbezügen, Tischdecken und Vorhänge neu gestalten und zu einem Unikat machen, welches so niemand sonst besitzt.

DSC_2069

Auch mit Kindern kann man mit etwas Übung und Geduld damit arbeiten. Die Kids können Einkaufstaschen für Omas und Opas zu Geburtstagen oder einfach so verzieren. Es gibt wahnsinnig viele Einsatzmöglichkeiten.

Die Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Alle Berichte beruhen auf meiner eigenen Meinung, sowie auf meiner selbst gemachten Erfahrung.

*sponsored post

2 comments

Schreibe einen Kommentar