Selbstgemacht : Bärlauch-Salz und Bärlauch-Salatdressing *mhhmmmm* …..

DSC_1075

Ihr Lieben,

ich weiss ja nicht wie es euch geht, aber ich liebe alles was mit Bärlauch zu tun hat. Seit ein paar Jahren schon freue ich mich auf den April, wenn bei uns aufm Rheindamm und im Waldstück dahinter alles wieder nach Bärlauch duftet.

DSC_1073

Ihr könnt euch das gar nicht vorstellen, dort ist alles komplett über und über mit Bärlauch bedeckt und Anfang April duftet es nur dezent, 3 Wochen später riecht der komplette Wald nach Bärlauch und dann blühen die unzähligen Bärlauch-Pflanzen auch wunderschön. Wir sammeln jedes Jahr des Öfteren direkt dort dann frischen Bärlauch und verarbeiten diesen zu Bärlauchsalz, Bärlauchdressing, Bärlauchpesto und Bärlauchpasta. Frisch hergestellt und selbstgemacht ist das einfach nochmal mehr ein ganz wunderbarer Genuss.

Heute hatte ich ja die liebe Michelle von MimosWelt bei mir zu Besuch und da haben wir zusammen Bärlauch gesammelt und ich habe ihr Bärlauchsalz gemacht. Im Anschluss gabs dann zum Essen noch Käsespätzle und Feldsalat und wir machten kurzer Hand noch ein Bärlauch-Salatdressing. Auch dieses Rezept möchte ich euch nicht vorenthalten.

Zuerst aber zum Bärlauchsalz :

DSC_1101

Ihr braucht etwa 25 Blatt frische, junge Bärlauchblätter , passt ein wenig auf wenn ihr selbst sammelt, denn Bärlauch ähnelt im Aussehen stark den Maiglöckchen, welche ziemlich giftig sind 😉 . Dann benötigt ihr noch Salz, ich habe Meersalz genommen.

DSC_1083
Den Bärlauch gründlich waschen und trocken tupfen. Klein schneiden und in einen Mixer geben, das Salz dazu geben und gut kleinraspeln, einmal alles zusammen schieben und nochmal zerhacken, bis das Salz gut die grüne Farbe vo Bärlauch angenommen hat.

DSC_1084

Nun alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca 50 Minuten bei etwa 75 Grad Ober- / Unterhitze trocknen lassen. Danach mit einem Mörser nochmal durchmörsern und dann in ein Glas füllen, liebevoll 😉 beschriften und fertig!

DSC_1098

Super auch als Mitbringsel und zum Verschenken! Michelle hat sich sehr darüber gefreut.

 

Bärlauch-Salatdressing :

DSC_1095

Da wir nun eh schon die Reste vom Bärlauchsalz im Mixer hatten, haben wir eben schnell noch ein echt leckeres Bärlauch Salat Dressing hergestellt.

DSC_1092

Hierzu schneidet ihr nochmal ca 10 Bärlauchblätter klein, ab in den Mixer, 250ml Rapsöl dazu geben, 2 Schuss Cranberry-Essig , Balsam-Creme ca 2 Esslöffel, etwas frischen Pfeffer aus der Mühle und dann ca. 20 Sekunden kräftig durchmixen. Das wars auch schon. Schmeckt ganz wunderbar zu Feldsalat.

DSC_1090

DSC_1094

Guten Appetit!! Demnächst gibt’s noch mehr Bärlauch-Rezepte, wenn ihr möchtet!

DSC_1099

 

 

3 comments

  1. Michelle says:

    hmmm Das war so lecker… Der Feldsalat mit dem Dressing einfach ein Genuss. Und das Salz wird in Zukunft regelmäßig bei mir in der Küche zum Einsatz kommen.

    Danke dir noch mal

  2. Frini says:

    Ja irgendwie hätten wir noch mehr Salat gebraucht…. Spontankreationen sind doch oft einfach die Besten 🙂 …. das Bärlauchsalz benutze ich auch regelmässig und finde es super lecker <3

Schreibe einen Kommentar