Philips S9711/31 Shaver Series 9000 elektronischer Nass-/ Trockenrasierer *Im Test mit Kete*

Hallo meine Lieben,
 
wie ihr ja wisst, habe ich einen Lieblingsmann. Dieser Lieblingsmann heisst so, nicht weil ich mir mehrere Männer „halte“, das wäre mir dann doch definitiv zu stressig 😉 ….. er ist mein Lieblingsmann, weil er mir einfach von allen Männern auf der Welt, der Liebste ist. So, wäre das auch mal geklärt *hihi* .
 
 das ist der Lieblingsmann auf dem Dieter Thomas Kuhn Konzert
 
Auf jeden Fall darf der Lieblingsmann, Namens Kete , auch manchmal etwas testen. In seinen Bereich gehören technische Dinge, von denen die Firmen irgendwie der Meinung sind, Männer hätten da mehr Ahnung *hust*, ich erkläre ihm dann gerne mal, wie das alles so funktioniert ohne Bedienungsanleitungsstudium 😉 , Männerdüfte und Kosmetik, alles rund ums Auto ( auch wieder so ein Klischee ) und natürlich solche netten rundum sorglos Rasierapparate der Premium Class! So und da ich gerade von letzterem Gebiet nicht die grosse Ahnung habe, darf der Lieblingsmann ganz offiziell mein Gastschreiber sein! Mädels seit lieb zum ihm, er war mal Schlagzeuger und ist ein „fast“ Altrocker und ich nötige ihn hier zu schreiben 😉 .
 
Der Philips S9711/31 Series 9000 im Test mit Kete „Ich glaub, ich bin be*klopp*t“

 

 
Ich hatte das riesen Glück und durfte über Facebook „Express Yourself Every Day“ zu den Auserwählten gehören, die den neuen Philips S9711/31 Series 9000 noch vor dem offiziellen Erscheinungsdatum testen. Die Freude war gross und die Erwartung ebenfalls. Schliesslich ist es zumindest bei uns nicht normal, dass Mann mal eben einen Rasierer in diesem Preissegment bekommt. Mein aktueller Nass-Trockenrasierer hat gerade mal 119,-Euro gekostet und da dachte ich schon, das sei „teuer“ gewesen.

 

 
Im Lieferumfang ist folgendes enthalten :
 
Philips S9711/31 Rasierer
Smart Clean pro Reinigungsstation
1 Reinigungskartusche
1 Smart Clean Station
SmartClick Bart-Styler
Netzstecker
Reisetasche für den Rasierer
Bedienungsanleitung
 
Alles was das Männerherz begehrt. Mein allererster Gedanken war *wow* das ist er also. Einfach stylisch und mein Testosteron-Hormon-Spiegel begann sofort zu tanzen vor Freude. Mann fühlt sich schon ein wenig heroisch, mit so einem Gerät in der Hand. Woran das liegt?? Ganz klar! Ich bin ein Kerl und das Teil sieht einfach stark aus.
 
Der Rasierer an sich liegt sehr gut in der Hand. Ich finde ihn auch nicht zu schwer, eigentlich optimal und sehr griffig. Auch gründliches Rasieren ist damit kein Problem und läuft einem einfach von der Hand. Das Besondere sind definitiv die drei Scherköpfe, die optimal miteinander rotieren.

 

 
Durch die fantastischen V-Track Präzisionsklingen schneidet dieses fortschrittliche Rasursystem super genau und passt sich optimal der Haut an. Dabei verfügt er über eine Technologie zur Konturenerkennung. Dies bedeutet, er folgt den Konturen des Gesichts und für die optimale Anpassung an alle Partien des Gesichts bietet er dafür die maximale Übersicht.
Durch die persönliche Komforteinstellung kann man die Rasureinstellungen ganz individuell der Dicke der Haare und dem Hauttyp des Gesichts anpassen. Das nenne ich mal innovativ hoch 10. Ich bin echt ganz hin und weg.
Die Rasur ist schmerzfrei und wirklich gründlich. So 100%ig habe ich mich an die Umstellung zum herkömmlichen Rasierer noch nicht gewöhnt, aber das ist reine Übungssache denke ich und es geht mir immer einfacher von der Hand. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der Rasierer wirklich leise ist.

 

 
Der Rasierer zeigt neben dem Akkustand auch automatisch an, wann er intensiv gereinigt werden möchte. Meist spüle ich ihn einfach unter warmem, laufendem Wasser aus. Ich der Smart Clean PRO Station hingegen wird der Rasierer mit nur einem Knopfdruck, gereinigt, geölt, und getrocknet. Der Fortschritt des Reinigungszyklus wird fortwährend angezeigt.

 
Praktisch ist der mitgelieferte Smart Click Bartschneider.


Er lässt sich einfach einsatzbereit machen und ist sehr genau und komfortabel zu benutzen. Ich nutze ihn gerne für die Konturen-Ränder und meine Koteletten „erwähnte die Lieblingsfrau, dass ich Musiker mit Leib und Seele bin?“ Bestimmt, da darf Mann auch Koteletten tragen.

 
Die Akkuleistung ist sehr gut und er lässt sich schnell und unkompliziert vollständig aufladen.
Das Design ist einfach cool. Was soll ich da sagen, schaut doch einfach selbst, wenn das nicht klassisch beeindruckend ist, weiss ich auch nicht.
 
Alles in Allem bin ich nach gut 3 Wochen mehr als zufrieden. Der Preis von gut 450,- Euro ( Stand Mitte August 2014 ) ist natürlich eine Ansage und man darf nicht vergessen, dass die laufenden Kosten, wie Reinigungskartuschen und Scherköpfe schon ins Geld gehen. Das wäre also mein einziger Kritikpunkt, wenn man denn einen finden wollte.

 
Danke an Philips für dieses tolle, innovative Stück Testosteron, welches uns kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.
This entry was posted in Philips.

Schreibe einen Kommentar