PHILIPS Satin Intimate Präzisionsepilierer für *Für Sie*

Über *Für Sie* durfte ich den neuen Präzisionsepilierer Satin Intimate von Philips testen.
 
 
 
Der Satin Intimate ist der neue kleine Helfer für langanhaltende Haarentfernung aus dem Hause Philips. Ein ergonomisches Gehäuse, sanfte Keramikpinzetten und ein Sicherheitsaufsatz sorgen für die perfekte Haarentfernung an empfindlichen Stellen. (Quelle: Philips )
 
 
 
Der Satin Intimate wurde speziell für das Epilieren der Bikini-Zone entwickelt. Er verfügt über ein kleines Sichtfenster und verspricht langanhaltend glatte Haut auch an empfindlichen Stellen.
 
Gut, ich muss sagen, ich hatte das ganze Projekt etwas unterschätzt 😉 . Was Epilieren angeht, bin ich ein absoluter Neuling und dies hier ist mein erster Epilierer.
 
Das Design gefällt mir ausserordentlich gut. Er liegt super in der Hand durch die ergonomische Gestaltung. Er ist ganz leicht und durch das Sichtfenster kann Frau sehen, was die da so epiliert.
 
 
 
 Finde ich super. Die Aufbewahrungsbox ist ebenfalls puristisch schön und man kann den Epilierer auch offen im Bad liegen lassen.
 
 
 
Der Epilierer funktionier kabellos und die Akkulaufzeit ist sehr gut. Ich musste ihn bisher in all den Wochen, erst einmal aufladen. Absolut Top!
 
Der Epilierer kann auch unter der Dusche verwendet werden. Das finde ich sinnvoll.
 
Einziger Nachteil, wenn man einen suchen möchte 😉 , ist dass der Epilierer relativ laut ist. Mich stört dies aber nicht.
 
Inhalt meines Pakets :
 
1x Philips Satin Intimate Präzisonsepilierer
1x 2-in1-Etui zur Aufbewahrung und Aufladung mit Adapter zur Stromversorgung
1x Reinigungsbürste
 
 
 
Testunterlagen.
 
So zur Anwendung und meiner Erfahrung mit dem Satin Intimate Präzisionsepilierer :
 
Gaaaaaaanz vorsichtig habe ich erstmal am linken Bein getestet. *AUA* ich kann es bis heute leider gar nicht verstehen, warum Frauen sich das antun??? Am Anfang erschrak ist etwas, an das ziehen beim Entfernen der Haare kann man sich am Bein aber schnell gewöhnen und das ist nicht schlecht soweit. Klar, nach dem Epilieren hat man tolle, seidig glatte Haut, aber ist es mir das wert?? Ich belasse es für heute bei den Beinen. Allein die Vorstellung an Epilierer und Bikini-Zone bereitet mir Phantom-Schmerzen 😉 .
 
Ein paar Tage später habe ich mich dann wieder ran getraut, wahrscheinlich, weil meine Beine immer noch sooo schön glatt sind. Diesmal traute ich mich an meine Achseln heran, das war schon ziemlich schmerzhaft. Ergebnis wieder sehr schön, durch den schmalen Kopf lässt sich der Intimate super bewegen und die Anwendung ist wirklich klasse. Nicht so die Schmerzen. Ich bin da eine Heulsuse, ich weiss, aber ich gehöre auch zu den Mädels, die Augenbrauen zupfen für Körperverletzung halten.
 
 
 
Zum Abschluss habe ich mich gaaaaaaaanz am äussersten Rand meiner Bikini-Zone an 3-5 Härchen getraut. Ich kann mir aber wirklich nicht vorstellen, dass es Menschen gibt, die sich tatsächlich dort epilieren. Das ist Qual! Für mich zumindest. Ich gebe es zu, ich bin ein Mädchen, aber das bin ich sehr gerne.
 
Für mich ist der Philips Satin Intimate Präzisionsepilierer dennoch ein Gewinner. Für Frauen, denen das Epilieren nichts ausmacht, absolut empfehlenswert. Und davon gibt es ja einige, wie mir meine Mädels auf meiner Facebook-Seite mehrfach verraten haben.
 
Überhaupt haben mir meine Süssen auf Facebook, über den ganzen Test, sehr beigestanden und mir viele Tips und tolles Feedback gegeben. Danke euch dafür!
 
UVP 79,99 Euro , ich finde er ist diesen Preis auf alle Fälle wert!
 
Danke *FürSie* für den sehr interessanten Test.
This entry was posted in Philips.

Schreibe einen Kommentar