Kieser Training 4 Wochen Test für FitForFun friends

 
Ich gebe es gerne zu, als die Benachrichtigung kam, dass ich dabei bin, war mein erster Gedanke : „Ach du heilige Mistgabel!“ Was hatte ich da nur getan?? Ganz klar, ich mag nach 3 Kindern natürlich auch mal wieder meinen Babyspeck los werden. Das war wohl auch die Motivation, mich zu bewerben. Immer mit dem Hintergedanken, ganz klar „Mich, werden die da eh nicht nehmen!“ 😉 Tja das Universum hat sich das wohl anders gedacht.
 
Nützt ja alles nichts, also frisch ans Werk. Übers Internet gibt man seinen Wunschtermin an, dieser wird dann durch eine Mitarbeiterin telefonisch bestätigt. Bei mir hat das nicht ganz geklappt, denn mein Wunschtermin, war bereits voll. Aber wir fanden natürlich einen anderen Termin.

Kurz darauf kam auch schon mein Testpaket an :
 

  • Broschüren und Infometrial über Kieser
  • 2 FitForFun Zeitschriften
  • Gutscheine zum Weitergeben für ein kostenloses Probetraining
  • ein Mikrofaser Trainingstuch von Kieser

mein Mikrofasertuch in schicker Box

Nachdem ich meinen ersten Termin wegen akuter Krankheit leider absagen musste, hatte ich nun gestern endlich mein erstes Trainig.
 
Ich muss ja sagen, dass ich vollkommen erwartungsfrei dort hinein gegangen bin. Die Mitarbeiter ( 2 waren am „Check-In“ ) waren freundlich, ich hatte meine Mutter zum Probetraining im Schlepptau, und wir wurden mit Namen begrüsst. Unser Trainer war nett und erklärte uns erstmal kurz das Grundkonzept und wir füllten einen Fragebogen aus. Darüber, dass ich FitForFun Tester bin, war er sichtlich erfreut.
 
Danach gingen wir uns umziehen und dann ging es auch schon an die Geräte. 4 Stück davon bekamen wir ausgiebig erklärt. Das Konzept finde ich wirklich toll, das muss ich schon sagen. Ich hätte das so nicht erwartet.
Das Studio an sich ist puristisch eingerichtet und über 2 Etagen verteilt. Mir gefällt, dass ich aus dem Fenster schauen kann teilweise und die vorbei laufenden Leute beobachte, während ich meinen Sekunden-Takte zähle 😉 .
 
Die Umkleide ist ein grosser Raum mit Spinden, die Schlösser bekommt man beim Betreten des Studios ausgehändigt und gibt diese nach dem Training wieder ab. Leider weiss ich heute bereits, dass ich niemals bei Kieser in Mannheim duschen werde. Die Duschen sind runde Kabinen aus Edelstahl, welche mich an diese MobilenToiletten in der Stadt erinnern. Das ist einfach gar nicht mein Fall, da fehlt mir definitv der „Wohlfühl“-Faktor. Positiv ist, dass es viele Spiegel und fest angeschlossene Föns gibt.
 
Nach dem Training , mir wurden 4 Geräte vorgestellt, wurde uns noch eine Tafel gezeigt, auf der wir uns einschätzen sollten. So unfit wie ich dachte, bin ich gar nicht, bin mir aber auch nocht sicher, ob das nicht zum Konzept gehört, so von wegen „Motivation ist alles“! oder so Ähnlich ;-).
 
Ein bisschen überfallen und ungeschickt, ist die Vorstellung der Kieser-Trainingspreise nach einem Probetraining und der etwas unbeholfene Versuch, einen Vertrag abzuschliessen. Natürlich kann ich voll und ganz verstehen, dass Kieser sein Produkt auch verkaufen möchte, aber irgendwie war die Art und Weise etwas unglücklich. An einem Bildschirm bekommt man nochmals das Konzept gezeigt und dann die einzelnen Preisvarianten bei Abschluss eines 12 Monatsvertrages ( 55,-Euro pro Monat ) oder eines 24 monatigem ( dann kostet der Monat nur noch 45,-Euro ). Dann wollte man auch direkt einen 2. Termin mit meiner Mutter vereinbahren und am liebsten, so mein persönliches Gefühl, direkt einen Vertrag unterschreiben lassen. Hier geht es ja nicht um 3,50Euro, daher finde ich schon, dass es geschickter wäre, den Probetrainings-Absolventen vielleicht einfach nochmal einen schönen Flyer, vllt mit einem Probe-Aktionszeitraum Angebot in die Hand zu drücken und hier zu sagen, „Überlegen Sie sich das Ganze und innerhalb der nächsten 14 Tage können Sie das Aktionsangebot buchen und einfach mal 4 Wochen ausprobieren, ob das auch dauerhaft etwas für Sie ist!“ So Hau-Ruck einen mind. 12 Monate laufenden Vertrag zu schliessen, das verschreckt doch viele Menschen einfach. Meine Mutter gehört da definitiv dazu und sobald sie auch nur einen Anflug von Druck verspürt, macht sie dicht und ist weg 😉 .
 
( Quelle Kieser )
 
 
Mit mir wurden 3 Folgetermine vereinbahrt und meinen Rückenanalysetermin habe ich auch bereits. Ich freue mich sehr auf die kommenden Trainings und werde euch weiter hier berichten, denn morgen habe ich bereits Termin No 2 😉 !

Schreibe einen Kommentar